Gyoza mit Knoblauch und Dip
Portionen Vorbereitung
3Portionen 20Minuten
Kochzeit
5Minuten
Portionen Vorbereitung
3Portionen 20Minuten
Kochzeit
5Minuten
Zutaten
Für die Gyoza-Teigtaschen:
  • 30 Teigtaschen(speziell für Gyoza)
  • 4Blätter Kohl(Chinakohl oder Weißkohl)
  • 500g Hackfleisch(vom Schwein)
  • 4 Frühlingszwiebeln(in feine Ringe geschnitten)
  • 2EL Sojasauce
  • 1,5EL Sake(ersatzweise trockener Sherry oder Reiswein)
  • 1EL Sesamöl
  • 2Zehen Knoblauch
  • 2EL Stärkemehl
Für das Braten:
  • 5EL Öl zum Braten
  • 100ml Wasser
Für den Gyoza-Dip:
  • 3EL Sojasauce
  • 3EL Reisessig
  • 1TL Sesamöl
  • 1Prise Chili
Dazu:
Zubereitung
  1. Zu Beginn die Zutaten für die hausgemachten Gyoza mit Knoblauch und Dip prüfen.
  2. Als erstes vom Kohlkopf die Kohlblätter am Strunk abschneiden und in sprudelnd heißem Wasser für 1 bis 2 Minuten kochen. Die weichen Blätter anschließend abgießen, abkühlen lassen und dann sehr fein schneiden.
  3. Anschließend in einer großen Schüssel Hackfleisch, Frühlingszwiebeln, Sojasoße, Sake und Sesamöl vermischen. Den Knoblauch pressen oder reiben und zusammen mit Stärkemehl und den fein geschnittenen Kohl ebenfalls in die Schüssel geben. Die Masse am besten mit den Händen durcharbeiten.
  4. Eine Gyoza-Teigplatte* in die flache Hand nehmen und mit einem Esslöffel die Füllung in die Mitte der Teigtasche setzen. Den Rand des Teigs so befeuchten, dass mit einem angefeuchteten Finger zur Hälfte um den Rand des Teigblattes gefahren wird. Dann die andere Seite des Blattes über die Füllung auf den feuchten Rand klappen.
  5. Die Gyoza bekommen jetzt ihre klassische Form: Die Ränder in Falten legen und gut zusammendrücken, damit sie gut zusammenhalten.
  6. Eine Pfanne auf mittlerer Hitze erwärmen und das Öl hineingeben. Die Teigtaschen in der Pfanne platzieren und solange braten bis sie von unten gold-braun sind. Achtung: Nicht zwischendurch wenden!
  7. Jetzt das Wasser vorsichtig in die Pfanne gießen und mit einem Deckel abdecken. Die Gyoza solange dämpfen bis das Wasser verkocht ist.
  8. Für den Dip in der Zwischenzeit Sojasoße, Reisessig, Sesamöl und Chili in einer kleinen Schale vermischen.
  9. Dann die fertigen Gyoza aus der Pfanne nehmen und mit der Unterseite nach oben auf einem Teller oder einer Platte servieren. Dazu kommt eine Schüssel mit vorher gekochtem Reis und der Dip. Fertig – Itadakimasu!
Rezepthinweise

*Gyoza-Teigplatten: Zu finden sind Gyoza-Teigplatten in der Tiefkühlabteilung im Asia-Supermarkt. Dort erhältst du 50 Stück vorverpackt für 2,55 Euro. Zum Kennenlernen sind sie sehr gut geeignet, auch wenn frische beziehungsweise selbstgemachte Teigplatten besser schmecken. Achte darauf, die gefrorenen Platten rechtzeitig aufzutauen.