Natto auf Reis – traditionell japanisches Frühstück [leicht und gesund]
Natto auf Reis besteht aus fermentierte Sojabohnen, die mit Sojasauce und Senf gewürzt und in Japan oft zum Frühstück gegessen werden. Es ist ziemlich klebrig, schleimig und sogar übel riechend, aber es ist ein nahrhaftes, nährstoffreiches und gesundes Essen zum Frühstück, das bis heute viele Japaner lieben!
Portionen Vorbereitung
2Personen 1Minuten
Kochzeit
1Minuten
Portionen Vorbereitung
2Personen 1Minuten
Kochzeit
1Minuten
Zutaten
  • 2Packungen Natto(aus dem Kühlregal, siehe Rezepthinweise)
  • 1TL Senf(am besten Karashi Senf, siehe Rezepthinweise)
  • 2TL Sojasauce
  • 2Portionen Reis(bereits fertig gekocht)
Zubereitung
  1. Verteile den fertig gekochten Reis in Schalen.
  2. Vermische jeweils in der Verpackung das Natto mit der Hälfte vom Senf und der Sojasauce (also auf eine Portion Natto kommt 1/2 TL Senf und 1 TL Sojasauce). Beachte, dass manchmal bereits Sojasauce und Senf beim gekauften Natto dabei liegen!
  3. Rühre mit den Essstäbchen die Natto-Senf-Sojsaucen MIschung solange kräftig, um bis die Bohnen Fäden ziehen und sehr klebrig wirken.
  4. Gieße das fertige Natto jetzt über den Reis in den Schalen. Du kannst bei Bedarf das Gericht noch mit Frühlingszwiebelringen garnieren. Fertig – Itadakimasu!
Rezepthinweise

Du möchtest gleich die passenden Zutaten oder besten Alternativen für das Rezept besorgen? Dann werden dir meine Empfehlungen hoffentlich helfen: