Schnelles Omuraisu – Reis in japanischem Omelett
Omuraisu ist in Ketchup gebratener Reis, der um Hühnchenfleisch und Gemüse ergänzt und zum Schluss in ein sehr dünnes, japanisches Omelett gewickelt wird. Die Zubereitung ist sehr leicht und nimmt mit bereits vorbereitetem Reis weniger als 15 Minuten in Anspruch. Es ist besonders bei Kindern sehr beliebt!
Portionen Vorbereitung
2Portionen 5Minuten
Kochzeit
10Minuten
Portionen Vorbereitung
2Portionen 5Minuten
Kochzeit
10Minuten
Zutaten
Für die Füllung:
  • 2Portionen Reis, gekocht(für Rezept hier klicken)
  • 200g Hähnchenfleisch(hier Innenfilets)
  • 1 Zwiebeln
  • 1EL Butter
  • 1EL Öl(zum Braten, zum Beispiel Sonnenblumenöl)
  • 1/4TL Salz
  • 1/4TL Pfeffer
  • 4EL Ketchup(je nach Geschmack mit 1 TL Sojasoße verfeinern)
  • 100g Gemüse(hier gefroren)
  • 1TL Senf(optional)
Für das Omelett:
  • 2 Eier
  • 1EL Milch
  • Salz
  • 1EL Öl(zum Braten, zum Beispiel Sonnenblumenöl)
  • 100g Käse(frisch gerieben, zum Beispiel Gouda)
Zubereitung
  1. Zu Beginn die Zutaten für das schnelle Omuraisu prüfen, den Reis vorbereiten und bereitstellen.
  2. Das Hähnchenfleisch* und die Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
  3. In einer Pfanne Butter und Öl bei mittlerer Stufe erhitzen und die Zwiebel 1 Minuten braten. Anschließend das Hähnchen mit in die Pfanne geben und 2 Minuten braten, sodass es außen nicht mehr rosa ist.
  4. Jetzt den vorbereiteten Reis mit in die Pfanne geben, gut unterheben und alles für 2 weitere Minuten braten. Die Füllung mit Salz und Pfeffer würzen und das gefrorene Gemüse mit dazu geben.
  5. In der Zwischenzeit für das Omelett die Eier in einer Schüssel oder einem tiefen Teller verquirlen, Milch unterrühren und mit Salz je nach Geschmack würzen. Beiseite stellen.
  6. In der Pfanne eine freie Stelle schaffen und Ketchup** hineingeben, 30 Sekunden scharf anbraten lassen und anschließend unterrühren (hier am besten zwei Kochlöffel verwenden). Die Hähnchen-Zwiebel-Reis-Mischung nochmal 2 Minten braten, dann auf Teller in eng gepackter, ovaler Form füllen und mit Käse bestreuen.
  7. Nun das Omelett zubereitet: Öl in eine saubere, große Pfanne geben und mit einem Küchentuch verwischen. Sobald die Pfanne heiß ist, mit einer Hälfte des Ei befüllen. Die Pfanne am Stiel in eine Hand nehmen und über dem Herd durch Schwenken das Ei hauchdünn darin verteilen.Pfanne wieder absetzen. Sofort das Omelett vorsichtig aus der Pfanne heben und über den Reis legen. Überstehende Ränder unter den Reis schieben.
  8. Das Omuraisu mit Ketchup (und nach Belieben mit Senf) garnieren und mit Löffeln servieren. Fertig – Itadakimasu!
Rezepthinweise

*Hähnchenfleisch: Anstatt der Hähnchenfilets können sehr gut auch andere Teile des Huhns oder auch Rindfleisch, Schweinefleisch und Meeresfrüchte verwendet werden. Gefüllt kann Omuraisu mit allem, was der Kühlschrank zu bieten hat, werden. Das Rezept ist ideal zur Resteverwertung.

**Ketchup, passierte Tomaten oder Tomatenmark: Bei diesem Rezept habe ich handelsüblichen, süßen Ketchup verwendet. Wer aber die Süße des Ketchups nicht gerne isst, kann diesen sehr gut durch passierte Tomaten oder Tomatenmark in der gleichen Menge ersetzen. Damit wird das Gericht noch vollmundiger und durch die Zuckerreduktion auch gesünder 😉