Sunomono (Japanischer Gurkensalat)
Portionen Vorbereitung
4Portionen 5Minuten
Wartezeit
10Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 5Minuten
Wartezeit
10Minuten
Zutaten
Für den Salat:
  • 1/2Blatt Wakame(in feine Streifen geschnitten, z.B. mir einer Küchenschere)
  • 1 Gurke
  • 1TL Salz
Für das Dressing:
  • 3EL Reisessig
  • 2EL Wasser
  • 1EL Zucker
  • 1EL Sojasauce
  • 1/2EL Sesamöl
  • 1TL Sesam(geröstet)
Zubereitung
  1. Zu Beginn die Zutaten für den Gurkensalat Sunomono prüfen.
  2. Die mit einer Küchenschere in feine Streifen geschnittenen Wakame-Algen in einer Schüssel mit Wasser für circa 10 Minuten ziehen lassen. Sie sollten danach gut mit Wasser vollgesogen sein. Anschließend die Algen mithilfe eines Siebs abtropfen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Gurke* je nach Beliebe schälen und der Länge nach in zwei Hälften teilen (Anmerkung: Am besten bei normalen Salatgurken den sehr wässrigen Samenstrang entfernen). Dann jede der Hälften am besten mit einem Käsehobel in feine Halbkreise schneiden.
  4. In eine Schüssel die Gurkenscheibchen legen und sorgfältig mit Salz bestreuen und vorsichtig vermischen. Diese nun für ungefähr 5 Minuten ruhen lassen, sodass das Wasser aus der Gurke austritt. Das überschüssige Wasser anschließend mit einem Sieb abgießen.
  5. Die Gurkenscheiben und die Wakame-Algen in eine größere Schüssel geben.
  6. Jetzt nach und nach Reisessig, Wasser, Zucker, Sojasoße und Sesamöl in den Salat geben und sehr gründlich unterheben.
  7. Den fertigen Salat in Schüssel geben oder auf flachen Tellern servieren. Zum Schluss mit etwas geröstetem Sesam garnieren. Fertig – Itadakimasu!
Rezepthinweise

*Gurke: Ideal für einen Gurkensalat beziehungsweise Sunomono sind kleine und feste Gurken, zum Beispiel Minigurken oder Landhausgurken. Trotzdem ist es auch möglich, mit „normalen“ Salatgurken dieses Gericht nachzukochen. Doch sollte dazu vor dem Kleinschneiden der sehr wasserhaltige Samenstrang der Gurke entfernt werden.