Teppanyaki Grillsauce selbst zubereiten [pikant]
Eine reiche und schön sämige Teppanyaki Grillsauce selbst zuzubereiten, ist leicht und vor allem schnell gemacht. Nach nicht einmal 15 Minuten kannst du die nach Zwiebel, Apfel, Knoblauch und Ingwer duftende Sauce in Gläser abgefüllen oder direkt zum heißen Teppan (japanischer Grill) stellen.
Portionen Vorbereitung
400Milliliter 5Minuten
Kochzeit
10Minuten
Portionen Vorbereitung
400Milliliter 5Minuten
Kochzeit
10Minuten
Zutaten
  • 100ml Rotwein(trocken)
  • 2EL Honig
  • 75g Zucker
  • 100ml Sojasauce
  • 1EL Miso-Paste
  • 50g Apfel
  • 50g Zwiebeln
  • 2Zehen Knoblauch
  • 25g Ingwer
  • 3EL Sesamöl
  • 3EL Sesam
Zubereitung
  1. Zu Beginn die Zutaten für die Teppanyaki Grillsauce prüfen.
  2. Den trockenen Rotwein in einen Topf geben und bei starker Hitze zum Kochen bringen. Sobald der Wein kocht, die Hitze reduzieren und 2 bis 3 Minuten köcheln lassen.
  3. Anschließend Sojasauce, Honig, Zucker und Miso-Paste mit in Topf geben und gut umrühren. Wiederum die Sauce erwärmen (sodass sie fast aufkocht) und die Hitze abstellen. Am besten den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  4. In der Zwischenzeit Apfel, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und (zum Beispiel mit einer handelsüblichen Käsereibe) gründlich reiben.
  5. Die geriebenen Zutaten als nächstes mit in die abgekühlte Sauce geben. Auch das Sesamöl hineingießen und alles sorgfältig unterrühren. Zum Schluss den Sesam zugeben und alles mithilfe eines Pürierstabs ganz kurz durchpürieren.
  6. Die fertige Teppanyaki Grillsauce in vorher ausgespülte Gläser füllen und gut verschließen (so hält sie mindestens 1 Woche im Kühlschrank) oder direkt am Teppan vergrillen.
  7. Fertig – Itadakimasu!
Rezepthinweise

Grillsauce pürieren: Dieser Schritt ist nicht zwingend notwendig. Es ist auch möglich, den Sesam im Vorhinein zu mahlen und unter die Sauce zu rühren oder diesen als ganze Körner zu belassen.