Rezeptkatalog

Der Rezeptkatalog – Eins gleich vorab: Japanisch zu kochen, ist nicht schwer und auch außerhalb des Landes gut zu bewerkstelligen. Vielleicht muss die eine oder andere Zutat ersetzt und gute Alternativen gefunden werden. – Aber das soll dich nicht aufhalten, japanische Rezepte auszuprobieren und dich von den tollen Geschmäckern überzeugen zu lassen.

Titelbild_RezeptkatalogDamit du schnell zu deinem Wunschrezept gelangst oder auch mal etwas Neues findest, sind alle Gerichte in die Kategorien: Menüart, Küchenstil, Ideal zum, Schwierigkeit und Ernährung eingeteilt. Weiterhin sind auch Kochzeiten, Portionsgröße, enthaltene Kalorien und Leserbewertungen für jedes Rezept angeben.

Auch über deine Meinung und Kochergebnisse würde ich mich sehr freuen! – Nutze dazu einfach die Kommentarfelder unter den Rezepten oder schreibe mir eine persönliche Nachricht!

Titelbild_Kasutera

Kasutera (Castella) – japanischer Rührkuchen

Kasutera (Castella) ist ein japanischer Rührkuchen oder Biskuitkuchen und ganz sicher eine süße Sünde wert! Der auch als Castella-Kuchen bezeichnete Kuchen besteht lediglich aus wenigen, ganz gebräuchlichen Backzutaten. Der Kuchen hat eine weiche Konsistenz und ist innen schön feucht.

Titelbild_Soba-Nudelsalat

Soba-Nudelsalat mit Edamame und Radieschen

Dieser Soba-Nudelsalat mit Edamame und Radieschen ist eine frische Beilage für den kommenden Frühling, der kalt gegessen wird und auch sehr gut mitgenommen werden kann. Zusammen mit dem rohen Gemüse – wie Möhren, Paprika und Frühlingszwiebeln – ist dieser Salat aus Soba Nudeln gesund und füllt deine leergelaufenden Reserven aus dem Winter wieder auf!

Titelbild_Schnelles Omuraisu

Schnelles Omuraisu – Reis in japanischem Omelett

Schnelles Omuraisu, dass auch gerne Omurice genannt wird, ist in Ketchup gebratener Reis, der zum Schluss in ein ganz dünnes, typisch japanisches Omelett gewickelt wird. Die Füllung aus Reis wird in diesem Rezept um zartes, gebratenes Hähnchenfleisch, Zwiebeln und Gemüse ergänzt.

Titelbild_Kake Soba

Kake Soba – Nudelsuppe mit leichter Brühe und Gemüse

Kake Soba ist eine wärmende Nudelsuppe mit Soba Nudeln und einer heißen, klaren Brühe, die um weitere Zutaten – wie Gemüse – ergänzt wird. Die Brühe besteht aus den wesentlichen Zutaten Dashi-Brühe, Mirin, Sojasoße und Kochsake.

Titelbild_Gemüse vom Teppan

Gegrilltes Gemüse vom Teppanyaki – für Anfänger

Gegrilltes Gemüse vom Teppan ist ein einfaches Teppanyaki-Rezept für Grill-Anfänger, um schnell Fortschritte und erste Erfahrungen am japanischem Tischgrill zu erzielen. Sobald du die ersten Erfolge mit Gemüse – wie hier beschrieben wird – verzeichnen kannst, ist auch das Zubereiten von Fleisch oder Fisch keine große Hürde mehr!

Titelbild_Edamame mit Chili

Pikant-scharfe Edamame mit Chili

Pikant-scharfe Edamame mit Chili passen super zu einem kühlen Getränk, zum Beispiel zu einem Bier oder einer süßen Fruchtlimonade. Für diese feurige Snackidee mit Edamame brauchst du neben Salz richtig scharfe Chiliflocken – dieses Rezept ist ein Muss für alle Freunde der schärferen Küche!

Titelbild_Gyoza mit Knoblauch

Hausgemachte Gyoza mit Knoblauch und Dip

Gyoza mit Knoblauch sind kleine, zarte japanische Teigtaschen, die gerne als Beilage, aber auch als Hauptgericht gegessen werden. Ihre Füllung aus Hackfleisch, Kohl und Knoblauch plus dem leckeren Dip macht sie schön deftig und würzig. 

Titelbild_Teppanyaki Grillsoße

Teppanyaki Grillsauce selbst zubereiten [pikant]

Eine reiche und schön sämige Teppanyaki Grillsauce selbst zuzubereiten, ist leicht und vor allem schnell gemacht. Nach nicht einmal 15 Minuten kannst du die nach Zwiebel, Apfel, Knoblauch und Ingwer duftende Sauce in Gläser abgefüllen oder direkt zum heißen Teppan (japanischer Grill) stellen. 

Scroll to Top