Corn Dogs

[Würstchen im Schlafrock japanischer Art]

Corn Dogs mit Senf und Ketchup, die auch American Dogs genannt werden, bestehen aus Würstchen, die in einer Hülle aus Weizenteighülle in heißem Öl nach japanischer Art frittiert werden. Sie sind super dazu geeignet, zum Mitnehmen vorbereitet zu werden oder als Highlight auf der nächsten Gartenparty – zum Beispiel zusammen mit japanischen Teigtaschen Gyoza – zu dienen!

Titelbild_Corn Dogs

Vieles mehr zum Thema Corn Dogs und die besten Tipps zur richtigen Zubereitung findest du hier im Hauptartikel:

Viel Spaß beim Ausprobieren des Rezepts für Corn Dogs:

Titelbild_Corn Dogs

Corn Dogs

für 4 Stück | 20 Minuten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Corn Dogs mit Senf und Ketchup, die auch American Dogs genannt werden, bestehen aus Würstchen, die in einer Hülle aus Weizenteighülle in heißem Öl nach japanischer Art frittiert werden. Sie sind super dazu geeignet, zum Mitnehmen vorbereitet zu werden oder als Highlight auf der nächsten Gartenparty zu dienen!


Zutaten (4 Stück)

4 Wiener Würstchen
4 TL Senf
4 TL Ketchup

Für den Schlafrock (Teig):
1 Ei
1/2 EL Zucker
1/2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
90 g Mehl (zum Beispiel Weizen)
15 g Stärkemehl
8 g Backpulver
25 ml Öl (zum Beispiel Rapsöl)
100 ml Milch

Zum Frittieren:
15 g Stärkemehl (zum Panieren)
300 ml Öl (zum Beispiel Rapsöl)


Zubereitung (20 Minuten)

Corn Dogs Zutaten

1. Schritt

Zutaten für die japanischen Corn Dogs bereitlegen.


Corn Dogs Schritt 2 Teig verrühren

2. Schritt

Für den Schlafrock – also den Frittierteig – zu Beginn das Ei in eine Rührschüssel schlagen und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Danach Zucker hinzugeben und alles mit einem Mixer (oder einem Schneebesen oder mithilfe einer Küchenmaschine) schaumig schlagen.


Corn Dogs Schritt 3 Teig verrühren

3. Schritt

Als nächstes das Weizenmehl, Stärkemehl und das Backpulver durch eine Sieb zur Ei-Mischung geben und mit dem Öl sowie der Milch vermischen.


Corn Dogs Schritt 4 Teig verrühren

4. Schritt

Wiederum den Teig mithilfe des Mixers oder ähnlichem ca. 3 Minuten lang mixen. Anschließend den Teig in ein hohes, schmales Gefäß füllen, damit im Anschluss die Würstchen ideal mit Panade umhüllt werden können – hier bieten sich vor allem normale Saftgläser an.


Corn Dogs Schritt 5 Würstchen vorbereiten

5. Schritt

Jetzt die Würstchen vorbereiten: Da mein Frittiertopf recht klein ist, zerteile ich die Würstchen in 2/3- und 1/3-Stücke (falls dein Topf größer ist, kannst du die Würste auch ganz lassen). Dann in die Stücke jeweils einen Spieß stecken und die Würstchen mit Stärkemehl bestäuben, damit die Panade gut haftet.


Corn Dogs Schritt 6 Würstchen frittieren

6. Schritt

Zum Frittieren einen Topf mit Öl befüllen (die Corn Dogs sollten nicht am Boden aufkommen) und auf 190°C erhitzen. Einen Spieß in den Teig tauchen und sobald die Temperatur im Topf erreicht ist, das Würstchen vorsichtig hineingleiten lassen.


Corn Dogs Schritt 7 Würstchen frittieren

7. Schritt

Nach 1 bis 2 Minuten oder wenn die untere Seite knusprig-braun ist, den Corn Dog vorsichtig – z. B. mit zwei Gabeln – wenden. Wiederum 1 bis 2 Minuten frittieren. Dann aus dem Öl heben, kurz abtropfen lassen und auf Küchenpapier platzieren.


Corn Dogs Schritt 8 Servieren

8. Schritt

Sobald alle Corn Dogs fertig sind, mit etwas Senf und Ketchup garnieren. Fertig – Itadakimasu!


JETZT MITMACHEN!

Die 1mal1japan Community wartet auf dich!

Folge uns und teile deine Koch-Kreationen mit #1mal1japan auf:


* 1mal1japan.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Für dich verändert sich der Preis nicht.

2 Kommentare zu „Corn Dogs – Würstchen im Schlafrock japanischer Art“

    1. Hallo Falk,

      danke für deinen Kommentar. Ich denke, dass ich das Rezept dann noch einmal umformulieren sollte, denn eigentlich ist es mein Ziel, die Rezepte so zu schreiben, dass man sie schnell versteht und gut nachkochen kann.

      Liebe Grüße,

      Elisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top