zum Mitnehmen Archive - 1mal1japan.de

Zweck: zum Mitnehmen

Gerollte Sakura Mochi nach Kanto-Art Titelbild

Sakura Mochi nach Kanto-Art – eingerollt mit Adzukibohnenfüllung & Kirschblättern

Ein Rezept zum Verlieben sind diese feinen Süßigkeiten aus Japan, die man rund um Tokyo als Sakura Mochi nach Kanto Art kennt und zur jährlichen Kirschblüte heiß begehrt! Die absolut simple Zubereitung macht diese süße Spezialität zu einem Muss in deinem Kochbuch, denn die zarte Adzukibohnenfüllung wird ganz einfach in einen süßen Pfannkuchen aus Klebreismehl …

Sakura Mochi nach Kanto-Art – eingerollt mit Adzukibohnenfüllung & Kirschblättern Weiterlesen…

Sakura Mochi Titelbild

Sakura Mochi nach Kansai-Art – aus Klebreis, süßer Bohnenpaste & Kirschblättern

Es wird Frühling, die Sonne scheint und die Kirschbäume blühen wunderschön – dann wird es Zeit für Sakura Mochi! Diesen Klassiker zur Kirschblüte kannst du ganz leicht zuhause selber machen. Hier zeige ich dir die richtigen Zutaten und die beste Anleitung zur einfachen Zubereitung im Kochtopf! Also, freu dich auf selbstgemachte, zartrosa und himmlisch süße …

Sakura Mochi nach Kansai-Art – aus Klebreis, süßer Bohnenpaste & Kirschblättern Weiterlesen…

Mochi Muffins Titelbild

Mochi Muffins – fluffige Cupcakes mit Klebreismehl & süßer Bohnenfüllung

Das Rezept für diese leichten Mochi Muffins ist genau das Richtige, um selbstgemachte Klebreisküchlein für unterwegs schnell und einfach zuzubereiten. Japanische Backwaren sind oft weniger süß und fluffiger als typische europäische Gebäckstücke. Diese Cupcakes treffen sich genau in der Mitte davon – sie sind sowohl weich als auch leicht zäh und vor allem schön süß. …

Mochi Muffins – fluffige Cupcakes mit Klebreismehl & süßer Bohnenfüllung Weiterlesen…

Mochi Brownies Titelbild

Mochi Brownies – saftiger Schokokuchen mit Klebreismehl nach japanischer Art

Das allerbeste Brownies Rezept der Welt kommt aus Japan! Dieser saftige Schokoladenkuchen ist genau richtig, schön soft mit einer federnden Textur beim Essen. Ganz klar, das liegt am japanischen Klebreismehl, welches sonst für Mochi verwendet wird. Hier erfährst du, wie du aus einem Kuchenklassiker ein japanischen Mochi Brownie machst – plus: Dieser Kuchen ist glutenfrei!

Kakuni Titelbild

Kakuni – geschmorter, japanischer Schweinebauch

Kakuni, also japanischer geschmorter Schweinebauch, wird ganz langsam und schonend gemeinsam mit aromatischem Gemüse sowie Dashi und Sojasauce gekocht. Das zarte Ergebnis zergeht buchstäblich auf der Zunge und schmeckt als Topping für Ramen oder als Beilage zu Reisgerichten einfach köstlich!

Tamagoyaki Titelbild

Tamagoyaki – gerolltes japanisches Omelett

Als Tamagoyaki wird in der japanischen Küche ein gerolltes Omelett bezeichnet. Es wird sehr gern als Beilage oder Belag für Sushi verwendet und ist eine tolle Ergänzung in selbstgemachten Bentos! Die Masse aus geschlagenen Eiern wird mit Dashi, Sojasauce und Mirin gewürzt, wodurch dieses Omelett im Geschmack etwas ganz Besonderes ist – eben typisch japanisch.

Inari Sushi Titelbild

Inari Sushi – mit Reis gefüllte Tofutaschen

Ein Muss für ein japanisches Sushi Menü sind Inari Sushi! Die selbstgemachte Sushi-Reis-Füllung wird in frittierte Tofutaschen eingewickelt, die einen unverwechselbaren süßen und gleichzeitig herzhaften Geschmack mitbringen. Dieses Rezept ist übrigens nicht nur zuhause lecker, sondern wird auch bei einem Picknick unter freiem Himmel ein echter Genuss sein!

Onigirazu Sushi Sandwich Titelbild

Onigirazu – buntes Sushi Sandwich mit Räucherlachs

Onigirazu: Ich liebe dieses Rezept für selbstgemachte Sushi Sandwich! Traditionelle Onigiri werden mit einer bunten Füllung aus säuerlichem Sushi-Reis, salzigem Räucherlachs und süßen Paprika in knusprige Noriblätter verpackt. Onigirazu eignet sich perfekt für eine Bento-Box oder ein Picknick. Wenn das nicht lecker klingt?!

Goma Wakame Salat Titelbild

Goma Wakame – japanischer Algensalat mit Yuzu & Sesam

Goma Wakame ist ein typischer japanischer Algensalat, der nicht nur köstlich, sondern auch ein leichter Genuss zu einem authentischen Menü wie in Japan ist. Dieses Rezept ist besonders schnell und einfach zubereitet – das Highlight ist der verwendete Yuzusaft, der dem Salat eine dezente exotische Aromanote verleiht!

Warenkorb
Scroll to Top