Melonpan – süße Hefebrötchen [aus Japan]

Melonpan sind zuckersüße, typisch japanische Hefebrötchen mit einer Hülle aus Biskuitteig. Wörtlich übersetzt bedeutet Melonpan soviel wie Melonenbrot. Wobei neben dem eingeschnittenen Gittermuster, das an eine Zuckermelone erinnert, nichts am Brötchen mit Melonen zu tun hat. Ihre Zubereitung nimmt nicht viele, dafür aber handelsübliche Backzutaten in Anspruch: Mehl, Butter, Milch, Eier, Zucker und einige mehr sind in jedem Supermarkt erhältlich 🙂

Die süßen Brötchen passen sehr gut zu einer Tasse Mugicha. Sie machen auch am Sonntag auf dem Frühstückstisch einen sehr guten Eindruck!

Du möchtest kein Rezept mehr verpassen? Dann melde dich jetzt für den kostenlosen 1mal1japan-Newsletter (das Feld findest ganz unten) an oder folge mir auf Facebook und Instagram für alle aktuellen Infos!

Viel Spaß beim Ausprobieren des Rezepts „Melonpan – süße Hefebrötchen“:

Melonpan

Melonpan
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Im Menü :
Gebäck
Ernährung :
vegetarisch
Vorbereitung :
15Minuten
Kochzeit :
15Minuten
Wartezeit :
2Stunden
Kalorien p.P. :
320kcal
Portionen :
10Stück

– Zutaten –

Für den Hefeteig:
  • 250gMehl (zum Beispiel Weizen)
  • 5gStärkemehl
  • 1TLSalz
  • 4ELZucker
  • 4gHefe(hier Trockenhefe)
  • 1Ei(der Größe L)
  • 50mlMilch(bei Zimmertemperatur)
  • 50mlWasser(bei Zimmertemperatur)
  • 35gButter(weich und in Würfel geschnitten)
Für den Biskuitteig:
  • 60gButter(weich und in Würfel geschnitten)
  • 100gZucker
  • 1Ei(der Größe L)
  • 200gMehl (zum Beispiel Weizen)
  • 5gStärkemehl
  • 1/2TLBackpulver
Für das Topping:
  • 2ELZucker

– Zubereitung –

  1. Zu Beginn die Zutaten für die süßen Hefebrötchen Melonpan mit Kristallzucker prüfen.
    Melonpan Zutaten
  2. In einer großen Schüssel für den Hefeteig Weizenmehl, Stärkemehl, Zucker, Salz, Trockenhefe mit einem Kochlöffel vermischen. Anschließend das Ei hineinschlagen, leicht verrühren und Milch, Wasser und die Butter mit in die Schüssel geben. Den Teig am besten mit den Händen auf einer leicht bemehlten Fläche sorgfältig kneten, sodass ein geschmeidiger Hefeteig entsteht (circa 5 Minuten kräftig mit den Handballen kneten). Falls der Teig an den Handflächen kleben bleiben sollte, nach und nach Mehl mit einkneten.
    Melonpan Schritt 2 Hefeteig kneten
  3. Den Teig zu einer Kugel formen und in der Schüssel circa 1 Stunde (oder bis er zur doppelten Größe aufgegangen ist) an einem warmen Ort gehen lassen.
    Melonpan Schritt 3 Hefeteig gehen lassen
  4. In der Zwischenzeit den Biskuitteig zubereiten. Dazu in einer Schüssel die weiche Butter mit dem Zucker mithilfe eines Mixers vermischen. Anschließend das Ei hineinschlagen und untermixen. Jetzt Weizenmehl, Stärkemehl und Backpulver durch ein Sieb mit in die Mischung geben. Den Biskuitteig wiederum mit den Händen solange kneten bis daraus ein Ball geformt werden kann (circa 5 Minuten mit den Handballen kneten).
    Melonpan Schritt 4 Biskuitteig kneten
  5. Mit den Händen den Biskuitteig auf der Arbeitsfläche zu einem länglichen Zylinder rollen und in 10 gleichgroße Stücke schneiden. Die Teigstücke jeweils zu kleinen Kugeln formen, auf einen Teller setzen und für mindestens 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.
    Melonpan Schritt 5 Biskuitteig formen
  6. Sobald der Hefeteig die doppelte Größe erreicht hat, diesen aus der Schüssel heben und kurz durchkneten. Auch diesen Teig jetzt in 10 gleichgroße Stücke schneiden und zu gleichmäßigen Kugeln, die keine Narben aufweisen, formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech mit ausreichend Abstand zueinander setzen und zugedeckt bei Zimmertemperatur 15 Minuten ruhen lassen.
    Melonpan Schritt 6 Hefeteig formen
  7. In der Zwischenzeit den Biskuitteig aus dem Kühlschrank holen. Jede der Kugeln zuerst mit der Handfläche platt drücken und dann mit einem Nudelholz zu einem Kreis (Durchmesser circa 10 Zentimeter) ausrollen.
    Melonpan Schritt 7 Biskuitteig ausrollen
  8. Nach Ablauf der 15 Minuten die Hefeteigkugeln jeweils kurz durchkneten und wieder zu Kugeln, die keine Narben aufweisen, formen.
    Melonpan Schritt 8 Hefeteig kneten
  9. Anschließend den ausgerollten Biskuitteig um die Hefeteigkugeln legen: Dazu den Biskuitteig in die flache Hand legen und in die Mitte den Hefeteig setzen. Jetzt mit der anderen Hand umdrehen und den Biskuitteig sorgfältig um den Hefeteig streichen.
    Melonpan Schritt 9 Melonpan formen
  10. Die geformten Kugeln mit dem Biskuitteig voran in Zucker tauchen und die Oberfläche mit einem flachen Messer kreuzweise (3 mal vertikal und 3 mal horizontal) einschneiden.
    Melonpan Schritt 10 Melonpan zuckern und einschneiden
  11. Die Kugeln mit dem Zucker-Topping noch einmal auf Backpapier setzen, sodass der eingeschnittene Biskuitteig nach oben schaut. Die rohen Melonpan für weitere 50 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen.
    Melonpan Schritt 11 Melonpan gehen lassen
  12. Den Ofen auf 180°C vorheizen und das Blech mitsamt den Melonpan in den Ofen schieben: 13 bis 15 Minuten backen lassen, sodass der Biskuitteig leicht gebräunt ist.
  13. Nach dem Backen die Melonpan auf einem Rost gut abkühlen lassen, aber frisch verzehren*. So schmecken sie am besten! Fertig - Itadakimasu!
    Melonpan Schritt 13 Servieren

– Rezepthinweise –

*Melonpan einfrieren: Einfrieren ist eine gute Alternative bei Hefebrötchen wie Melonpan. Dazu die fertigen Melonpan vorsichtig in Gefrierbeutel legen, verschließen und ab in den Frost. Im Umluftherd bei 180°C bis zu 10 Minuten auftauen lassen.

Rezept in neuem Fenster öffnen:
Rezept drucken

Dieses Rezept wurde im Original für Japan Digest erstellt (Link zum Rezept).

Link zum Basiszutaten Kochset

* 1mal1japan.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top