Teppanyaki Menü

[Grundrezept für Gemüse & Fleisch vom japanischen Tischgrill]

Hier ist die ultimative Anleitung, wie du ein echtes japanisches Teppanyaki Menü zu Hause zubereitest! Auf dem heißen Tischgrill werden frisches Gemüse, Pilze und saftiges Fleisch wunderbar aromatisch gebraten. Die Zubereitung eines Teppnyaki Menüs ist eine tolle Gelegenheit, um die Familie oder Freunde zusammenzubringen – man kocht, isst, trinkt und verbringt einfach eine gute Zeit gemeinsam.

Teppanyaki Menü Rezeptbild

Teppanyaki steht nicht nur in Japan für exzellentes Essen bester Qualität, sondern auch für geselliges Beisammensein. Diese schonende und fettarme Kochmethode mithilfe des Teppan (dem japanischen Grill) lässt großen Freiraum beim Zubereiten verschiedenster Rezepte. Vom Grillen einzelner Zutaten bis zu aufwendigen Gerichten ist alles möglich.

Entdecke unsere japanischen Kochsets im Onlineshop.

Für Einsteiger und Profis am Herd. Und ein Muss für alle Fans der japanischen Küche!

Mit diesem leckeren Rezepte kannst du schnell und mit in deiner Umgebung verfügbaren Lebensmitteln authentisch Teppanyaki zubereiten!

Aber was ist eigentlich Teppanyaki und was ist ein Teppan? Ist das Kochen am Tischgrill wirklich japanisch? Und die wichtigste Frage: Wie grillt man richtig am Teppan?

Das und mehr erfährst du hier im Artikel rund um Teppanyaki. Mit den 6 wichtigsten Tipps klappt von Kauf über Zubehör bis Reinigung auch in der Anwendung alles:

Eine tolle Empfehlung vor dem eigenlichen Rezept habe ich noch für dich!

Eine reiche und schön sämige Teppanyaki Grillsauce selbst zuzubereiten, ist leicht und vor allem schnell gemacht. Nach nicht einmal 15 Minuten kannst du die nach Zwiebel, Apfel, Knoblauch und Ingwer duftende Sauce in Gläser abgefüllen oder direkt zum heißen Teppan (japanischer Grill) als leckere Grillsauce servieren:

Und nun wünsche ich dir viel Spaß und gutes Gelingen beim Zubereiten des leckeren Teppanyaki Menü!

Teppanyaki Menü

für 2 Portionen | 30 Minuten | 539 kcal

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Hier ist die ultimative Anleitung, wie du ein echtes japanisches Teppanyaki Menü zu Hause zubereitest! Auf dem heißen Tischgrill werden frisches Gemüse, Pilze und saftiges Fleisch wunderbar aromatisch gebraten. Die Zubereitung eines Teppnyaki Menüs ist eine tolle Gelegenheit, um die Familie oder Freunde zusammenzubringen – man kocht, isst, trinkt und verbringt einfach eine gute Zeit gemeinsam.


Zutaten (2 Portionen)

200 g Pilze (zum Beispiel Shiitake, Austernpilze, Kräuterseitlinge, Enoki Pilze)
200 g Gemüse (nach Saison, zum Beispiel Hokkaido Kürbis, Zuckerschoten)
400 g Rindfleisch (entspricht 2 Steaks vom Entrecôte)
2 EL Öl (zum Beispiel Rapsöl)
200 ml Teppanyaki Grillsauce (zum Rezept)
2 Portionen Reis, gekocht (zum Rezept im Reiskocher oder im Topf)


Zubereitung (30 Minuten)

Teppanyaki Menü Zutaten

1. Schritt

Zutaten für den Teppanyaki Mix bereitlegen, ggf. die Teppanyaki Grillsauce zubereiten und den Reis vorbereiten (hier zum Rezept im Reiskocher oder im Topf).


Teppanyaki Menü Schritt 2 Pilze vorbereiten

2. Schritt

Alle Pilze vorsichtig von grobem Schmutz befreien. Dann das Wurzelende der Enoki Pilze abschneiden (das Wurzelende wegwerfen) und jeweils in kleinere Portionen teilen. Den Stiel der Shiitake Pilze entfernen. Bei den Kräuterseitlingen die Kappen abtrennen und in Streifen schneiden – die Stiele ebenfalls in Streifen schneiden. Die Austernpilze können unverarbeitet zu den anderen Pilzen gelegt werden.


Teppanyaki Menü Schritt 3 Gemüse vorbereiten

3. Schritt

Dann das weitere Gemüse vorbereiten. Zum Beispiel den Kürbis unter fließendem Wasser waschen und mit einem großen scharfen Messer den Stiel entfernen. Danach den Kürbis halbieren. Mit einem Esslöffel die Kürbiskerne inklusive des faserigen Fleisches entfernen. Die Kürbishälften jeweils in feine Streifen schneiden. Die Zuckerschoten unter fließendem Wasser waschen und mit einem Tuch gründlich trocknen.


Teppanyaki Menü Schritt 4 Fleisch vorbereiten

4. Schritt

Das Entrecôte mit einem Küchentuch trocken tupfen und bereitlegen.


Teppanyaki Menü Schritt 5 Tischgrill vorbereiten

5. Schritt

Nun den Tisch vorbereiten. Der Tischgrill wird üblicherweise in der Tischmitte platziert. Rundherum erhält jeder Esser bzw. Gast einen Teller für das Grillgut, eine Schüssel mit frisch gekochtem Reis und ein Schälchen mit der Grillsauce. Hinzu kommen Essstäbchen und natürlich ein Getränk nach Wahl.


Teppanyaki Menü Schritt 6 Tischgrill ölen

6. Schritt

Jetzt den Tischgrill anschalten und auf mittlere bis hohe Stufe stellen – je nach Modell muss die Temperatur individuell ausgewählt werden (für Gemüse ist eine mittlere Stufe zu empfehlen, Fleisch gare ich zumeist bei höchster Stufe). Etwas Öl auf eine Hälfte des Tischgrills für die Pilze und das Gemüse geben und mit einem feuerfesten Pinsel verteilen. Die andere Hälfte des Grills ohne Öl verwenden, dort wird das Fleisch im eigenen Fett gebraten.


Teppanyaki Menü Schritt 7 Pilze und Gemüse grillen

7. Schritt

Sobald der Tischgrill aufgeheizt ist, das Gemüse und Pilze mit etwas Abstand zueinander auf die eingeölte Seite des Grills legen (eventuell in mehreren Durchläufen arbeiten). Wenn die Pilze und das Gemüse nach 3 bis 4 Minuten (je nach Grillmodell) eine schöne Farbe bekommen haben, wenden und den Grill auf höchste Stufe einstellen.


Teppanyaki Menü Schritt 8 Fleisch grillen

8. Schritt

Nun das Entrecôte auf die nicht eingeölte Seite des Grills legen und knusprig-braun braten. Das dauert ungefähr 4 bis 5 Minuten (je nach Geschmack und Grillmodell kürzer oder länger braten).


Teppanyaki Menü Schritt 9 Fleisch grillen

9. Schritt

Hat das Fleisch eine schöne Bräunung erreicht, wenden. Jetzt das Gemüse vom Grill nehmen und zusammen mit der Teppanyaki Grillsauce servieren. Sobald das Fleisch nach einigen Minuten den gewünschten Garzustand erreicht hat, vom Grill nehmen und in Streifen schneiden. Das Entrecôte kann nun ebenfalls serviert und ggf. mit etwas Pfeffer gewürzt werden.


Teppanyaki Menü Schritt 10 Fertig

10. Schritt

Sowohl das Gemüse, die Pilze und das Fleisch vom Teppanyaki werden zusammen mit der Teppanyaki Grillsauce als Dip gegessen. Dazu passt japanischer Reis (und nach Belieben eine frisch gekochte Miso-Suppe) sehr gut. Fertig – Itadakimasu!


Teppanyaki Menü Titelbild

Zu diesem Rezept passen natürlich noch viele andere Beilagen richtig gut:


JETZT MITMACHEN!

Die 1mal1japan Community wartet auf dich!

Folge uns und teile deine Koch-Kreationen mit #1mal1japan auf:

Entdecke unsere japanischen Kochsets im Onlineshop.

Für Einsteiger und Profis am Herd. Und ein Muss für alle Fans der japanischen Küche!

* 1mal1japan.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top