Mirin Archive - 1mal1japan.de

Mirin

Kakuni Titelbild

Kakuni – geschmorter, japanischer Schweinebauch

Kakuni, also japanischer geschmorter Schweinebauch, wird ganz langsam und schonend gemeinsam mit aromatischem Gemüse sowie Dashi und Sojasauce gekocht. Das zarte Ergebnis zergeht buchstäblich auf der Zunge und schmeckt als Topping für Ramen oder als Beilage zu Reisgerichten einfach köstlich!

Tamagoyaki Titelbild

Tamagoyaki – gerolltes japanisches Omelett

Als Tamagoyaki wird in der japanischen Küche ein gerolltes Omelett bezeichnet. Es wird sehr gern als Beilage oder Belag für Sushi verwendet und ist eine tolle Ergänzung in selbstgemachten Bentos! Die Masse aus geschlagenen Eiern wird mit Dashi, Sojasauce und Mirin gewürzt, wodurch dieses Omelett im Geschmack etwas ganz Besonderes ist – eben typisch japanisch.

Mitarashi Dango Titelbild

Mitarashi Dango – Klebreisbällchen mit süßer Glasur

Mitarashi Dango sind eine echte kulinarische Überraschung der japanischen Küche. Es werden zarte, selbstgemachte Klebreisbällchen auf einen Spieß gesteckt und mit einer süßen Glasur aus Sojasauce und Mirin überzogen. Diese traditionelle japanische Süßspeise wird jeden Gast – ob als Dessert oder für unterwegs – einfach nur begeistern!

Karaage Titelbild

Karaage – das beste Grundrezept für knusprig frittiertes Hühnchen

Karaage ist knusprig frittiertes und herzhaft mariniertes Hühnchen nach japanischer Art. Dieses Gericht ist ein echter Klassiker in jedem Izakaya und bietet aber auch eine perfekte Ergänzung zu einer leckeren Bento-Box! Sie sind absolut lecker – ob heiß oder kalt ist Karaage ideal für Partys und andere Feierlichkeiten unter Familie und Freunden. Alle Geheimnisse zur …

Karaage – das beste Grundrezept für knusprig frittiertes Hühnchen Weiterlesen…

Misozuke Titelbild

Tsukemono – eingelegte Karotten (Misozuke)

Wusstest du schon, dass man frisches Gemüse zusammen mit Miso Paste und Mirin einlegen kann? Bekannt ist diese Variante des japanischen Tsukemono als Misozuke. Es ist super leicht zuzubereiten und wird dich mit einem unverkennbar Umami Aroma überraschen!

Takenoko no Tosani Titelbild

Takenoko no Tosani – geschmorte Bambussprosse

Für dieses klassische japanische Rezept Takenoko no Tosani werden Bambussprossen in einer herzhaften Dashi Brühe zusammen mit Sojasauce, Sake und Mirin gekocht. Es ist eine frühlingshafte Beilage, die elegante und unbekannte Aromen mitbringt – die Rauchigkeit des getrockneten Katsuobushi sorgt außerdem für tiefe und komplexe Umami-Aromen!

Kabocha no nimono Titelbild

Kabocha no Nimono – gekochter Kürbis nach japanischer Art

Für dieses klassische japanische Rezept Kabocha no Nimono wird frischer Hokkaido Kürbis in einer herzhaften Dashi Brühe zusammen mit Sojasauce, Sake und Mirin gekocht. Es ist eine großartige gesunde Beilage, die herbstliche Aromen mitbringt und voller wichtiger Nährstoffe steckt!

Nasu Dengaku Titelbild

Nasu Dengaku – Aubergine mit Miso Paste glasiert

Nasu Dengaku ist ein traditionelles japanisches Rezept für Aubergine und Miso Paste. Diese klassische japanische Beilage wird zubereitet, indem Auberginen in zwei Hälften geschnitten, kurz und kräftig gebraten sowie mit einer süß-herzhaften Miso-Glasur gebacken – das Ergebnis ist einfach unwiderstehlich und in nur 15 Minuten fertig!

Teriyaki Lachs Titelbild

Teriyaki Lachs – Fisch in herzhaft-süßer Sauce

Diesen Klassiker der japanischen Küche liebt wirklich jeder – also solltest du dieses Rezept aus Japan unbedingt in dein Kochbuch übernehmen und gleich nachkochen: Lachs in Teriyaki Sauce! Mit diesem leckeren Rezept nach original japanischem Vorlage bereitest du zart-knusprige Lachsfilets in einer selbstgemachten süß-herzhaften Teriyaki Sauce zu.

Shopping Cart
Scroll to Top