Gebratene Onigiri ▷ 3 Rezepte für Reisbällchen aus der Pfanne

Reisbällchen aus der Pfanne: 3 einfache Rezepte für gebratene Onigiri

Gebratene Onigiri sind eine der allerbesten Methoden, um Onigiri zu genießen. Dazu werden verschiedene herzhaft-süß-sündige Saucen auf fertige Onigiri aufgepinselt und dann gegrillt, bis sie knusprig und golden geröstet sind. Wow, daraus werden wirklich Umami Bomben 💣 vom Feinsten!

Diese gegrillten Reisbällchen, die Yaki Onigiri genannt werden, werden in Japan gleichermaßen von Erwachsenen und Kindern geliebt. Denn durch das Grillen wird der Reis knusprig und bildet außen eine unwiderstehliche Kruste, während der Reis innen weich und zart bleibt. Lecker!

Gebratene Onigiri Titelbild

Yaki Onigiri sind wunderbar einfach selber zu machen, du kannst sie sogar aus übriggebliebenen Reisbällchen vom Vortag zubereiten, um den leicht angetrockneten Reis zu erwärmen – dann schmecken sie wie frisch gemacht!

Der würzige-warme Duft und das brutzelnde Geräusch des gerösteten Reis lässt dein Gourmetherz sofort höherschlagen.

UNSERE EMPFEHLUNG

Onigiri Kochset

Onigiri Kochset

✅ für 18 Onigiri Reisbällchen
✅ inklusive Reisformer & leckere Rezeptideen
✅ das perfekte Soulfood für unterwegs einfach selber machen

Darum nichts wie los, ich zeige dir, wie du gebratene Onigiri ganz einfach selber machen kannst! Hier findest du meine 3 beliebtesten Rezepte für Reisbällchen aus der Pfanne:

Beginnen wir mit einer Onigiri Spezialität aus Japan, die wirklich alle lieben: Natürlich knusprige Yaki Onigiri mit Soja-Mirin-Marinade!

Onigiri Rezepte Vorschau

JETZT KOSTENLOS:

5 Onigiri Rezepte für dich!

#1 Yaki Onigiri

Ein zu jeder Jahreszeit beliebter Snack in japanischen Izakaya Restaurants sind Yaki Onigiri. Das sind typisch japanische gegrillte Reisbällchen, die mit einer herzhaften Marinade aus Sojasauce und Mirin überzogen sind. Mit der knusprigen Kruste und dem weichem Klebreis innen sind diese Reissnacks einfach unwiderstehlich!

Tipp: Traditionell werden Yaki Onigiri in Japan über Holzkohle 🔥 gegrillt, was den Reisbällchen tolle Röstaromen verleiht. Wenn das eine Option für dich ist, dann probieren dies sehr gerne aus! Ansonsten braten wir die Onigiri in meinen Rezepten ganz einfach inder Pfanne.

Für die Marinade verwenden wir eine Kombination aus Sojasauce und Mirin. Sie Sojasauce bringt natürlich die gewünschte Salzigkeit für den weißen Reis mit. Mirin verleiht der Sauce zusätzlich einen leichten süßen Geschmack und trägt dazu bei, die Außenseite des Reis leicht zu karamellisieren. So entstehen knusprig-krosse, richtig leckere gegrillte Yaki Onigiri:

#2 Nikumaki Onigiri

Nikumaki Onigiri sind gebratene Reisbällchen, die mit dünn geschnittenem Speck umwickelt und in einer süß-herzhaften Teriyaki Sauce mariniert werden.

Sie sind ein sehr beliebter Snack aus der Präfektur Miyazaki im Süden Japans. Für diese Spezialität stellen sich die Leute dort in langen Warteschlangen an, um einen Happen zu ergattern. Es wird sogar als Vorspeisen in hochklassigen Restaurants serviert!

Das Geheimnis steckt in der Kombination aus saftigem Speck, weißem Reis und einer köstlichen Marinade nach Teriyaki Art!

Anfangs waren Nikumaki Onigiri eigentlich nur eine Mahlzeit für die Mitarbeiter im Lokal. Doch sobald es auf der regulären Kundenkarte stand, wurde es ruckzuck zum Renner! Nikumaki Onigiri wurde vor Ort so beliebt, dass es sich schnell im ganzen Land verbreitete. Jetzt werden diese Leckerbissen von vielen Onigiri Imbissen angeboten 😅.

Tipp: Wenn du die Reisrollen nur halb so groß machst, kannst du sie als Mini-Nikumaki Onigiri auch als Vorspeise servieren!

#3 Miso Yaki Onigiri

Süße, herzhafte Miso Sauce auf warmen Reisbällchen – Miso Yaki Onigiri sind super schnell und ganz einfach zuzubereiten. Doch vor allem sind sie richtig köstlich! Diese typisch japanischen Reisdreiecke sind perfekt für ein Picknick oder als Snack am Nachmittag. Du benötigst nur wenige Zutaten und nach ein paar Minuten stehen die leckeren Onigiri auf dem Tisch!

Diese wunderbare Zubereitungsmethode für gebratene Onigiri auszuprobieren, lohnt sich in jedem Fall. Probier doch einfach eins der Rezepte aus, ich würde mich riesig freuen 😀!

Wenn du die Hinweise in den Rezepten beachtest und in Ruhe loskochst, dann wird nichts schiefgehen. Versprochen!

Bist du schon ein Profikoch beim Thema Onigiri? Schreib mir gerne mal deine Erfahrung, Tipps und Tricks in die Kommentare.

Wenn du noch mehr rund ums Thema Onigiri erfahren möchtest, dann schau am besten auch hier vorbei:

So geht Onigiri selber machen: 5 Schritte für japanische Reisbällchen!

Easy-Peasy Onigiri: 5 schnelle Onigiri Rezepte für deine Bento Box

Onigiri Deluxe: 6 delikate Reisdreieck Rezepte für echte Feinschmecker

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb
Scroll to Top