Japanische Küche

In der Kategorie Japanische Küche findest du Beiträge zu allen wichtigen Grundzutaten, Gerichten und Getränken Japans! Wir zeigen dir Schritt für Schritt mit leichten Anleitungen wirklich alles Wichtige, damit du selbst einfach japanisch kochen kannst. Neben den jeweils besten Rezepten für jedes Thema erwarten dich viele Tipps und Tricks, wie du zum Beispiel Zutaten mit geringem Aufwand ersetzen und trotzdem den klassischen japanischen Geschmack in deine Gerichte zaubern kannst.

Titelbild_Japanisches Curry

Japanisches Curry – 3 Tipps für Kare Raisu

Japanisches Curry (auch als Kare bezeichnet) ist ein Klassiker und die beliebteste Hausmannkost in Japan – Hauptbestandteil ist eine heiße, herzhafte Currysauce aus frischem Gemüse, ggf. Fleisch und vielen Gewürzen. Ob zusammen mit Reis, Udon Nudeln oder als frittiertes Brötchen – Curry ist ein vielfältiger Alleskönner und ein leckerer Einstieg in die japanische Küche.

Japanisch kochen Titelbild

Japanisch kochen – Schritt für Schritt ein Menü planen

In diesem Beitrag zum Thema Japanisch kochen lernst du, (1) was genau ein japanisches Menü ist, (2) was die wichtigsten Regeln für die Zusammenstellung und Zubereitung eines japanischen Menüs sind und (3) wie du die einzelnen Speisen für ein vollständiges Menü auswählst und kochst.

Titelbild_Teppanyaki

Teppanyaki – 6 Tipps für den japanischen Grill

Teppanyaki steht nicht nur in Japan für exzellentes Essen bester Qualität, sondern auch für geselliges Beisammensein. Diese schonende und fettarme Kochmethode mithilfe des Teppan (dem japanischen Grill) lässt großen Freiraum beim Zubereiten verschiedenster Rezepte.

Mochi Titelbild

Mochi – süße japanische Reiskuchen

Mochi sind süße japanische Reiskuchen aus gemahlenem kurzkörnigen Klebreis. Sie werden meistens mit verschiedenen Füllungen – wie Anko (Bohnenpaste), Erdbeeren und Eiscreme – oder in leckeren Geschmacksrichtungen – wie Matcha, Schoko oder sogar Kirschblüte – angeboten.

Natto Titelbild

Natto – 7 Geheimnisse über fermentierte Sojabohnen

Natto besteht aus fermentierten Sojabohnen und ist ein wahres japanisches Nationalgericht. Es besitzt eine klebrige Konsistenz und ein starkes (nicht immer wohlriechendes) Aroma. Dieser wesentliche Teil der japanischen Ernährung ist ein wirklich großartiges Gericht und die perfekte Möglichkeit, ein gesundes, traditionell japanisches Essen zu probieren.

Sojasauce Titelbild

Sojasauce – So verwendest du Shoyu und Tamari richtig

Japanische Sojasauce ist eine Gewürzsauce, die aus Sojabohnen, Getreide, Salz und Wasser hergestellt und auch als Shoyu bezeichnet wird. Diese japanische Spezialität eignet sich zum Würzen und Verfeinern verschiedenster japanischer Speisen, wie Nudelsuppen, Brühen, Marinaden und Sushi.

Okonomiyaki Titelbild

Okonomiyaki – 5 Tipps für japanische Pfannkuchen

Als Okonomiyaki wird ein sehr beliebtes japanisches Teppanyaki Gericht bezeichnet, das grundsätzlich aus Teig und Kohl besteht. Diesem (auch als japanische Pizza oder japanischer Pfannkuchen bekannten) herzhaften Teigfladen werden weitere ausgewählte Zutaten, Saucen und Toppings – nach individuellem Geschmack – hinzugefügt!

Titelbild Onigiri

Onigiri – japanische Reisbällchen einfach füllen und formen

Onigiri sind japanische Reisbällchen, die mit verschiedenen Füllungen (von Thunfisch bis Umeboshi) versehen und in getrocknete Algenblätter (Nori) gewickelt werden. Sie sind sehr gut als frischer, sättigender und gesunder Snack für unterwegs geeignet.

Titelbild Donburi

Donburi – die 7 beliebtesten Varianten in Japan

Donburi (wörtlich übersetzt bedeutet es eigentlich ‚die Schüssel‘) umfassen eine große Anzahl verschiedener Reisgerichte der japanischen Küche. Dabei wird auf eine voll gefüllte Schüssel mit frisch gekochtem Reis ein individuelles Topping verschiedener Zutaten – von fleischhaltig bis vegetarisch – zusammen mit einer leckeren Sauce serviert!

Scroll to Top