Udon Nudeln – die 6 wichtigsten Tipps und besten Rezepte

Titelbild_Udon Nudeln

Udon Nudeln sind weiße, kalorienarme Weizennudeln, die in Japan gerne als kräftige, warme Suppe gegessen werden. Sie sind eine der drei traditionellen Nudeln der japanischen Küche und werden aus Weizenmehl, Wasser und Salz. Udon Nudeln sind vielseitig einsetzbar und sehr sättigend!

Diese folgenden 6 Fakten werden dir helfen, japanische Udon Nudeln richtig zu kaufen, Udon Nudeln selbst herzustellen und eine superleckere Udon Suppe selbst zu kochen! Verpasse also nicht das schnelle Udon Suppe Rezept am Ende des Beitrags!

Fangen wir gleich an!

Diese Fakten solltest du kennen:

Was sind Udon Nudeln?

Udon Nudeln (von Ita-San auf Amazon* kaufensind weiche, sehr helle Nudeln aus Weizenmehl und (mehr oder weniger) ein japanisches Original (Ramen hingegen sind ein offizieller chinesischer Import aus der Meiji-Zeit).

Curry Udon Nudelsuppe mit Tempura, einfach lecker!
Curry Udon Nudelsuppe mit Tempura, einfach lecker!

Kennst du schon?

Gesehen hast du die dicken Weizennudeln (Udon) vielleicht schon einmal in dem Anime des Studio Ghibli „Stimme des Herzens“ von Hayao Miyazaki aus dem Jahr 1995!

In einer Sch(l)üsselszene, essen Shizuku und Großvater Nishi jeder eine große Schüssel gefüllt mit dampfender Nudelsuppe. Erkennst du die dicken, sehr hellen Nudeln? Ja, genau, das sind sie!

Sieht lecker aus oder?

Ausschnitt aus dem Film „Stimme des Herzens“ von Hayao Miyazaki (Studio Ghibli).
Ausschnitt aus dem Film „Stimme des Herzens“ von Hayao Miyazaki (Studio Ghibli). Quelle: Studio Ghibli

Fertig zubereitet (zum Rezept springen) sind die langen Udon Nudeln weich, sehr elastisch und total glitschig.

Genau das machte es übrigens jedem Anfänger nahezu unmöglich, die Nudeln wackelfrei aus der Schüssel in den Mund zu befördern.

Meine Empfehlung an dich:

Mache deine ersten Udon Nudel Annäherungsversuche nicht im 5-Sterne Restaurant in deinem teuersten Hemd. Ziehe dir lieber zuhause das älteste Shirt ganz unten aus dem Kleiderschrank an und koche dir deine eigene leckere Udon Nudel-Suppe!

Wenn du dann alle Nudeln klecksfrei verspeist hast, bist du bereit für die Welt der Udon!

Sonst heißt es:

Üben, üben, üben!

Udon Nudeln mit Stäbchen essen ist nur mit viel Übung zu bewältigen.
Udon Nudeln mit Stäbchen essen ist nur mit viel Übung zu bewältigen. Quelle: Thom Wong

Übrigens: Die kleinste Präfektur Japans isst landesweit die meisten Udon Nudeln!

Um dies richtig zu formulieren:

Die Präfektur Kagawa ist japanweit führend in der Produktion von frischen, getrockneten und vorgekochten Udon Nudeln (immerhin ungefähr 30%), hat über 700 Udon-ya (auf Udon Speisen spezialisierte Restaurants) und ist dennoch mit knapp 1.900 km² und circa 1.000.000 Einwohnern die kleinste Präfektur Japans.

Die Einwohner der Präfektur Kagawa lieben ihre Udon Nudeln!
Die Einwohner der Präfektur Kagawa lieben ihre Udon Nudeln! Quelle: underthemoonjp

Die heute größte Kette, die Udon Nudel-Restaurants betreibt, wurde 2001 in Takamatsu, der Hauptstadt Kagawas, gegründet. Aus den damals noch fünf betriebenen Restaurants in Takamatsu sind schon kurze Zeit später 250 in ganz Japan geworden!

Die Herstellung vor allem frischer Udon Nudeln wird jedes Jahr am 2. Juli in der Präfektur Kagawa – am Udon Nudel Tag – gefeiert.

Die Menschen der Präfektur sind so in ihre Udon Nudeln verliebt, dass sie sogar die japanische Post davon überzeugen konnten! 2011 bekam die Präfektur Kagawa schließlich den zusätzlichen Titel „Präfektur Udon“.

Und das beste?

Briefe, die an Adressen in der „Präfektur Udon“ gesendet werden, kommen erfolgreich in Kagawa und deren Städten und Dörfern an!

Sind Udon Nudeln wirklich kalorienarm?

Die hellen Udon Nudeln bestehen traditionell ausschließlich aus Weizenmehl, Wasser und Salz. Sie sind also auch eine tolle Alternative für Veganer und mit ungefähr 240 Kalorien pro Portion (200g) unter den kalorienärmeren Nudelvarianten angesiedelt.

Perfekt oder?

Selbstgemachte Udon Nudeln sind fast schneeweiß und ganz zart.
Selbstgemachte Udon Nudeln sind fast schneeweiß und ganz zart. Quelle: clasicoSan/ photo AC

Doch ganz ehrlich:

Obwohl Udon Nudeln mit ihren wenigen Kalorien ganz gut für die Figur sind, haben sie als Nicht-Vollkorn-Variante keinen nennenswerten „gesundheitsfördernden“ Einfluss auf den Körper.

Sie tragen in der klassischen Ausführung ohne Brühe, Suppe und Beilagen weder Vitamine, noch Mineralien in sich.

Allerdings ist mit den gereichten oder selbst zubereiteten Suppen und Brühen da noch einiges rauszuholen. Die hier zu empfehlenden Varianten sind die mit Lauchzwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Gewürzen!

Leichter Tofu und viel Gemüse als Beilage steigern nicht nur den eh schon tollen Geschmack, sondern tragen auch zu einer ausgewogenen Ernährung bei.

Das beweise ich dir auch…

…mit dem leckeren Udon Suppe Rezept weiter unten im Beitrag.

Nicht verpassen!

Wo kann man Udon Nudeln kaufen?

In großen Asiamärkten, japanischen Lebensmittel-Geschäften oder auch online sind Udon Nudeln in verschiedenen Varianten zu finden.

Diese Liste sollte dir bei der richtigen Wahl helfen:

Kann man Udon Nudeln selbst herstellen?

Udon Nudeln – auch als Teuchi Udon bekannt – kannst du mit nur 3 Zutaten und wenigen Küchenutensilien ganz leicht zuhause herstellen und frisch weiterverarbeiten.

(Du hast bereits Nudeln eingekauft? Dann springe hier direkt zum Udon Suppe Rezept!)

Tipp: Bei den langen, dicken Udon Nudeln kann man sich schnell verschätzen, also gilt die wichtigste Faustformal für jedes Rezept: Rechne 40 Udon Nudeln pro Portion oder verwende eine Packung vorgekochter Udon Nudeln (von Ita-San auf Amazon* kaufen) mit 200 Gramm für eine Person!

Selbstgemachte Udon Nudeln Titelbild
Teuchi Udon – Udon Nudeln selbst machen

Und so verwendest du Udon Nudeln am besten (ist übrigens mein persönlicher Favorit 🙂 ):

Rezept: Miso Udon Suppe mit Tofu und Frühlingszwiebeln

Mein absolutes Lieblingsrezept mit Udon Nudeln wird mit Dashi-Brühe, Miso-Paste und Tofu zubereitet. Es ist leicht, schnell zubereitet und trotzdem richtig sättigend.

Die Miso-Paste (von Shinjyo auf Amazon* kaufen) macht die Suppe schön sämig und die selbstgemachte Dashi-Brühe plus dem japanischen Tofu (von Mori Nu auf Amazon* kaufen) verleiht dem Gericht Fülle.

Und das beste?

Diese sättigende Udon Suppe hat weniger als 420 Kalorien!

Rezept drucken

Miso Udon Suppe mit Tofu und Frühlingszwiebeln

Miso Udon Suppe mit Tofu und Frühlingszwiebeln
Stimmen: 8
Bewertung: 4.88
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Aus dem Topf
Schwierigkeit Für Anfänger
Ernährung vegetarisch
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Kalorien p.P. 416kcal
Portionen
Portionen
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Aus dem Topf
Schwierigkeit Für Anfänger
Ernährung vegetarisch
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Kalorien p.P. 416kcal
Portionen
Portionen
Miso Udon Suppe mit Tofu und Frühlingszwiebeln
Stimmen: 8
Bewertung: 4.88
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zutaten

  • 1 l Dashi-Brühe (selbstgemachte oder 1 l Wasser mit 6 g Instant Dashi-Pulver)
  • 400 g Udon Nudeln (vorgekocht, aber auch getrocknet oder gefroren möglich)
  • 300 g Tofu (Seidentofu, Soft Tofu oder Firm Tofu)
  • 2 EL Miso-Paste
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Mirin (ersatzweise gleiche Menge Sake plus etwas Zucker)
  • 1 EL Sake (ersatzweise trockener Sheri oder Reiswein)
  • 2 Frühlingszwiebeln (in feine Ringe geschnitten)

Zubereitung

  1. Zu Beginn die Zutaten für das Miso Udon prüfen.
    Miso Udon Zutaten
  2. In einem Topf die Dashi-Brühe erhitzen (bzw. das Wasser zum Kochen bringen und anschließend das Instant Dashi-Pulver unterrühren).
    Miso Udon Schritt 2 Dashi zubereiten un erwärmen
  3. In die kochende Dashi Brühe die Udon Nudeln geben und (je nach Kochanleitung auf der Verpackung) circa 3 Minuten – bei vorgekochten Nudeln – köcheln lassen. Danach die Hitze abstellen.
    Miso Udon Schritt 3 Udon Nudeln kochen
  4. Jetzt den Tofu in kleine Würfel schneiden, vorsichtig mit in den Topf zu den Nudeln geben und mit erwärmen lassen.
    Miso Udon Schritt 4 Tofu erwärmen
  5. Mithilfe eines Siebs die Miso-Paste in die Suppe rühren, sodass der zarte Tofu nicht beschädigt wird. Dazu die Paste in ein Sieb legen, dieses in die Suppe tauchen und mit einem Löffel durch das Sieb drücken.
    Miso Udon Schritt 5 Miso-Suppe kochen
  6. Zum Schluss mit Sojasoße, Mirin und Sake die Suppe abschmecken und mit Frühlingszwiebeln garnieren, die ganz kurz mitgekocht werden.
    Miso Udon Schritt 6 Suppe würzen und garnieren
  7. Die Suppe mit den Nudeln und weiteren Zutaten in Schüsseln füllen. Fertig - Itadakimasu!
    Miso Udon Schritt 7 Servieren
Rezept in neuem Fenster öffnen:

Noch mehr Rezepte für japanische Udon Nudeln, die richtig gut schmecken, findest du hier:

titelbild_yaki-udon_20161215
Yaki Udon mit gebratenem Gemüse
Kamatama Udon Suppe Titelbild
Kamatama Udon Suppe mit Sojasauce und Dashi-Brühe
Titelbild_Miso Udon
Miso Udon Suppe mit Tofu und Frühlingszwiebeln

Wie werden Udon Nudeln am besten gegessen?

Udon Nudeln (und auch die anderen typischen Nudelsorten Soba und Ramen) werden in Japan weich durchgekocht.

Insbesondere Udon Nudeln zerfallen im festen Griff der Stäbchen und anschließend zwischen den Zähnen fast von selbst. Suppen mit frischen Nudeln schmecken natürlich am besten und werden in Japan mindestens wöchentlich in den privaten Haushalten zubereitet!

Udon Nudeln sind sehr mild im Geschmack und haben nahezu kein Eigenaroma.

Deswegen…

…werden sie traditionell in einer großen Schüssel zusammen mit einer kräftigen Brühe oder Suppe und verschiedenen Beilagen serviert.

Die Vielfalt an Brühen und Suppen ist sehr groß und reicht vom klassischen Dashi bis zur intensiven Currysuppe:

Dashi Titelbild
Dashi – Alles, was du (2019) über die japanische Brühe wissen musst
Titelbild_Japanisches Curry
Japanisches Curry – 3 Tipps für Kare Raisu

 

(Du hast Appetit bekommen? Dann springe zum Udon Suppe Rezept!)

Typische Udon Nudeln in Sanuki mit Tempura!
Typische Udon Nudeln in Sanuki mit Tempura! Quelle: saitowitz

5 typische und beliebte Beilagen zu Udon Nudeln

Zu den fünf typischen Beilagen, die oft in separaten Schalen auf dem Tisch dabeistehen oder zum Menü gereicht werden, gehören:

Kamatama Udon – mit Negi

Die fein geschnittenen Lauchzwiebelringe kommen als Rohkost auf die in der Brühe schwimmenden Nudeln und werden nach und nach in die Brühe getaucht. So erwärmen sie sich, werden ganz zart ohne zu verkochen und geben ihr scharfes Aroma an die Suppe ab. Negi ist beim Gericht oft automatisch dabei – ein leckerer Klassiker!

Hier geht es direkt zum Rezept Kamatama Udon:

Kamatama Udon Suppe Titelbild
Kamatama Udon Suppe mit Sojasauce und Dashi-Brühe

Kitsune Udon – mit Aburaage

Aburaage ist rechteckig geschnittener und anschließend frittierter Tofu. Mit Aburaage (von Yamato auf Amazon* kaufen) gereichte Udon Nudeln werden als „fox-style“ oder Kitsune Udon bezeichnet. Unbedingt mal ausprobieren!

Kitsune Udon Nudeln werden mit frtittiertem Tofu gegessen.
Kitsune Udon Nudeln werden mit frtittiertem Tofu gegessen. Quelle: Hiroyuki Takeda

Tanuki Udon – mit Tempura oder Tenkasu

Tempura sind panierte und knusprig frittierte Meeresfrüchte und Gemüse. Besonders lecker sind Aubergine, Süßkartoffel und reife grüne Bohnen. Ganz leicht und nicht zwingend in Kombination mit einer Udon Nudel-Suppe kannst du Tempura zuhause herstellen (oder Tempurateig (von Bamboo Garden auf Amazon* kaufen)).

Lerne hier mehr über Tempura:

Tempura Titelbild
Tempura – 3 Schritte, damit japanisches Frittieren gelingt

 

Zur Udon Nudel-Suppe werden verschiedene Tempura gerne auf einem separaten Teller serviert, damit die Panade schön knusprig bleibt.

Tempura aus Kürbis, Süßkartoffel und Aubergine passt perfekt zur Suppe..
Tempura aus Küpbis, Süßkartoffel und Aubergine passt perfekt zur Suppe. Quelle: ryo katsuma

Wenn du einem Udon-ya jedoch „raccoon-dog-style“ bzw. Tanuki Udon bestellst, wird deine Nudelsuppe mit kleinen Stückchen der frittierten Tempura-Panade (Tenkasu) serviert.

Was das mit einem Waschbären (raccoon) zu tun haben soll…

…erklärt die Legende: Die Geschichte erzählt, dass ein Waschbär das Gemüse und den Fisch vom gedeckten Tisch gestohlen hat und nur die Suppe zusammen mit den Panade-Krümel des Tempura übrig gelassen hat – daher „raccoon-dog-style“.

Tanuki Udon mit Tenkasu - lecker!
Tanuki Udon mit Tenkasu – lecker! Quelle: Daremoshiranai

Tsukimi Udon – mit Namatamago

Der für den europäischen Gaumen gewöhnungsbedürftige „moonview-style“ oder Tsukimi Udon erinnert nach seiner Zubereitung an den Anblick des Mondes in einer wolkenverhangen Nacht:

Ein rohes Ei wird von seiner Schale befreit und in die heiße Suppe gelassen.

Eine Schüssel Udon Nudeln mit rohem Ei, Nori und Kamaboko.
Eine Schüssel Udon Nudeln mit rohem Ei, Nori und Kamaboko. Quelle: Yu Morita

In der Brühe kocht es dann allmählich durch, wobei „durchkochen“ mit einem uns bekannten gekochten Ei nichts zu tun hat. 😉

Tipp: In Japan gehört Namatamago aber auch zu anderen Gerichten traditionell dazu, so wird es zum Beispiel ganz simpel auf eine Schale mit gekochtem Reis gegeben oder zum leicht nachzukochenden Gyudon gereicht.

Namban Udon – mit Schweine-, Hühnchen- oder Entenfleisch

Namban Udon oder „southern barbarian-style“ steht für fein filetiertes Schweine-, Hühnchen- und Entenfleisch. Die Bezeichnung des Gerichts bedeutet soviel wie „etwas Fremdes“ und geht darauf zurück, dass Portugiesen um das Jahre 1542 in Tanegashima (Präfektur Kagoshima im Süden der Insel Kyushu) landeten. Sie brachten viele ausländische, bis dahin in Japan unbekannte Lebensmittel und Zubereitungsmethoden mit. Unter anderem die Gewohnheit, Fleisch zu Speisen zu verarbeiten.

Schon gewusst? Die Zusammenstellung und Wahl der Brühen, Suppen und Garnierung variiert mit den Jahreszeiten, den zur Verfügung stehenden Zutaten und den regionalen Eigen- und Besonderheiten.

Für Fortgeschrittene: Die Geschichte der Udon Nudeln

Es wird davon ausgegangen, dass alle japanischen Nudeln zunächst aus China stammen, also auch Udon Nudeln, und dann mit der Zeit an die japanischen Koch- und Essgewohnheiten angepasst wurden. Heute haben sie nur noch wenig mit ihren chinesischen Wurzeln gemein und sind durch und durch japanisch.

Ihren Weg fand die Weizennudel im 9. Jahrhundert nach Japan. Zu dieser Zeit machte der buddhistische Mönch Kukai (774-835) eine Forschungsreise nach China und brachte von dort das Rezept zur Nudelherstellung aus Weizenmehl (heute: Udon Nudel) mit. Er ist einer der bekanntesten Mönche Japans und wurde schon zu seinen Lebzeiten sehr geachtet. Nach seinem Tod wurde ihm der Ehren­titel Kobo Daishi, was mit „Meister der Ver­brei­tung des Gesetzes“ übersetzt werden kann, verliehen. Noch heute weiß jeder Japaner, welcher Mönch der Kobo Daishi Japans ist.

Erst der Mönch Kukai bereitete den Weg für die Verbreitung der Udon Nudeln in Japan.
Erst der Mönch Kukai bereitete den Weg für die Verbreitung der Udon Nudeln in Japan. Quelle: One Whrld

Auch in jüngerer Zeit finden andere kulinarische Einflüsse aus dem Ausland ihren Weg in die japanische Küche. Doch mit deutlichem Abstand werden die landläufigen Nudelklassiker am häufigsten gegessen. Eine davon: die Udon Nudel.

Eine der bekanntesten Sorten ist bis heute die Sanuki Udon, denn die Stadt Sanuki in der Präfektur Kagawa übernahm als erste das Rezept von Kukai. Von Sanuki aus verbreitete sich die weiche Nudel über ganz Japan und wurde immer beliebter.

So werden in Japan Udon Nudeln gegessen:

Allen japanischen Städten voran gibt es in Tokio viele günstige Schnellrestaurants, den Udon-ya, die sich auf Udon Nudel-Gerichte spezialisiert haben. Vergleichbar sind sie mit unseren Cafeterien, aber mit kleineren Dimensionen. Zum Beispiel findest du Udon-ya in der Nähe von Bahnhöfen und den riesigen Bürokomplexen oder in größeren Kaufhäusern.

Du stellst dich nach dem Betreten des Lokals in Reihe an und nimmst dir ein Tablett vom Stapel. Sobald du beim Tresen angekommen bist, bestellst du beim Servierer deine Beilage, denn das eigentliche Hauptgericht hast du mit dem Betreten des Imbisses bereits gewählt.

Wenn du dein Tablett mit der Suppenschüssel und den Beilagen (zum Beispiel Tempura, Reisbällchen oder Gemüse) beladen bekommen hast, bezahlst du am Ende des Tresens beim Kassierer. Im Durchschnitt kostet ein Udon Nudel-Gericht in Schnellrestaurants 500 Yen (4 Euro).

In einem typischen Udon-ya geht es stets etwas hektisch zu.
In einem typischen Udon-ya geht es stets etwas hektisch zu. Quelle: Narcisseae

Zumeist gibt es in diesen Schnellrestaurants (nicht nur bei denen, die Nudeln zubereiten) Einzelplätze direkt am Tresen. Selten gibt es, wie in Europa, Tische für zwei und mehr Personen. Erstaunlich und auffällig ist auch, dass Japaner tatsächlich am Tag sehr selten in Gruppen zum Essen gehen. In Tokio kommen zwar die Angestellten (auch bekannt als Salaryman) durchaus in Gruppen aus den Bürogebäuden geströmt, aber in den Lokalen ist dann jeder für sich.

Da es gerade an den großen und kleinen Bahnhöfen wirklich schnell gehen muss (in Japan kommen die öffentlichen Verkehrsmittel auf die Sekunde und verlassen den Bahnhof wieder super pünktlich), gibt es gerade dort Steh-Schnellimbisse.

Steh-Schnellimbisse findest du vor allem in der Nähe von Bus- und Bahnstationen.
Steh-Schnellimbisse findest du vor allem in der Nähe von Bus- und Bahnstationen. Quelle: iMorpheus

Dort wählst du ein Gericht (oder die Beilagen) aus, bestellst am Selbstbedienungsautomaten und bezahlst vorab. Anschließend kommt am Automaten ein kleines Ticket herausgeschnellt. Den Bon gibst du dem Servierer und erhältst in Windeseile dein Gericht, welches du dann direkt am Tresen wegschlürfst.

Durchschnittlich kostet ein typisches Udon Nudel-Gericht zwischen 500 und 1000 Yen (4 bis 8 Euro). So zum Beispiel in den beliebten „Familienrestaurants“ oder Izakaya, den Kneipen Japans. In gehobenen Lokalen mit aufwendiger gearbeiteten Udon Nudel-Gerichten und hervorragenden Beilagen liegen die Preise für ein Gericht zwischen 1000 und 1500 Yen (8 bis 12 Euro).

Viel Spaß und guten Hunger beim Durchprobieren durch die verschiedenen Udon Nudel Rezepte!

Hast du weitere Fragen oder Anregungen zum Thema Udon Nudeln? Dann nutze ganz einfach das Kommentarfeld unten! Wir freuen uns stets über anregende Kommentare und Anmerkungen 😊.

Du möchtest keinen Beitrag mehr verpassen? Dann melde dich jetzt für den kostenlosen 1mal1japan Newsletter (das Feld findest du ganz unten) an oder folge mir auf Facebook und Instagram für alle aktuellen Infos!

Link zum Basiszutaten Kochset

* 1mal1japan.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Für dich verändert sich der Preis nicht.

2 Kommentare zu „Udon Nudeln – die 6 wichtigsten Tipps und besten Rezepte“

  1. テレビでエリザさんの日本食への情熱を感じました。 日本食の良さをこれからも広めていって下さい。応援してます(^^)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top