Tendon

[Donburi mit Tempura auf Reis]

Mit diesem Rezept für Tendon zauberst du knuspriges Tempura aus Garnelen und Gemüse, das über gedämpftem Reis serviert wird – dazu gibt es eine intensive Tentsuyu Sauce als Dip.

Tendon Rezeptbild

Alles, was du über Tempura wissen musst, erfährst du übrigens hier im ausführlichen Artikel:

Zu Tendon wird gerne eine einfache Misohiru (Miso-Suppe) gegessen:

Und nun wünsche ich dir viel Spaß und gutes Gelingen beim Zubereiten des leckeren Rezepts für Tendon!

Keine Lust auf Sushi, dann mach doch Tempura!

Mit unserem beliebten & gelingsicheren Kochset für Tendon! Darin enthalten sind alle Zutaten (direkt aus Japan) für die Zubereitung von 4 Portionen leckerer selbstgemachter Tempura plus japanischer Reisbeilage und Dipping Sauce. Übrigens: Es ist passend zum Rezept hier im Artikel!

Tendon Rezeptbild

Tendon – Donburi mit Tempura auf Reis

für 2 Personen | 30 Minuten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Frisch gekochter Reis mit einem knusprigen Topping aus selbstgemachten Tempura – so zauberst du ein klassisches japanisches Tendon. Dazu gibt es eine intensive Tsuyu Sauce.


Zutaten (2 Personen)

700 g Gemüse (zum Beispiel Süßkartoffeln, grüne Bohnen, Pilze)
250 g Tempuramehl (Tempurako)
400 ml Wasser
100 ml Sesamöl
400 ml Öl (zum Beispiel Rapsöl)
50 ml Hon Tsuyu (Dipping Sauce)

2 Portionen Reis, gekocht


Zubereitung (30 Minuten)

Tendon Schritt 1 Reis kochen

1. Schritt

Zutaten für das Tendon bereitlegen und den Reis vorbereiten (also Reis waschen und kochen).


Tendon Schritt 2 Gemüse vorbereiten

2. Schritt

Gemüse waschen und ggf. in kleinere Stücke schneiden. Süßkartoffeln, Kürbisse und Auberginen sollten in 5mm breite Scheiben geschnitten werden. Bei grünen Bohnen reicht es, die Enden zu entfernen. Pilze können als ganze Köpfe verarbeitet, halbiert oder geviertelt werden.


Tendon Schritt 3 Teig anrühren

3. Schritt

Für den Tempurateig Tempurako mit Wasser in einer Schüssel mit einem Schneebesen schnell und kräftig verrühren. Der Teig ist fertig gerührt, sobald dieser Blasen wirft und nur noch wenige Klumpen vorhanden sind.


Tendon Schritt 4 Öl erhitzen

4. Schritt

Einen ausreichend großen Topf (entsprechend der Größe der zerkleinerten Grundzutaten) mit Sesamöl und Rapsöl im Verhältnis 1:4 befüllen (ein Topf mit 16 cm Durchmesser wird zu 3 cm Höhe befüllt – entspricht circa 100 ml Sesam- und 400 ml Rapsöl). Das Öl auf 160-180°C erhitzen. Die Temperatur stets mit einem Küchenthermometer kontrollieren.


Tendon Schritt 5 Tempura in Öl frittieren

5. Schritt

Sobald das Öl die richtige Temperatur erreicht hat, das Gemüse einzeln oder in kleinen Mengen (nicht mehr als die Hälfe der Ölmenge im Topf) in den Tempurateig tauchen (Pass auf, dass du das Gemüse nicht in das heiße Öl „wirfst“ oder einfach fallen lässt, denn es besteht akute Verbrennungsgefahr! Du kannst es sachte in den Topf gleiten lassen.) und nacheinander im Öl für circa 3 Minuten frittieren.


Tendon Schritt 6 Tempura in Öl frittiert

6. Schritt

Die Panade sollte kleine Blasen aufweisen und eine goldbraune Oberfläche besitzen. Die fertigen Tempura vorsichtig aus dem Öl heben und auf einem Teller mit Küchenpapier abtropfen. Vorgang wiederholen, bis das Gemüse aufgebraucht ist.


Tendon Schritt 7 Fertig

7. Schritt

Reis auf zwei Schüsseln verteilen, das Tempura auf den Reis geben. Dazu die Hon Tsuyu Sauce in separaten Schüsseln servieren. Fertig – Itadakimasu!


Die passenden Zutaten einkaufen:

Reis – weißer, kurzkörniger Reis (von Itakomachi kaufen)
Komesu – japanischer Reisessig zum Reiskochen (von Mizkan kaufen)
Tempurako – japanische Tempurateigmischung (von Nippn kaufen)
Sesamöl (von Kadoya kaufen)
Hon Tsuyu – Tentsuyu Dipping Sauce (von Kikkoman kaufen)

Tendon Titelbild


JETZT MITMACHEN!

Du hast Fragen oder Anregungen zum Thema?

Dann warte nicht, sondern sende mir eine direkte Nachricht, schreibe einen Kommentar unten und folge 1mal1japan auf:


* 1mal1japan.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top