Mapo Tofu

[Reis mit Tofu in scharfer Sauce]

Mapo Tofu (oder Mabo Tofu oder Mabo Dofu) ist eines der beliebtesten chinesischen Gerichte in Japan. Zarter Tofu wird in einer würzigen Fleischsauce mit Ingwer, Knoblauch und Chili gegart – hinzu kommen knackige Frühlingszwiebeln. Damit passt dieses Gericht perfekt zu frisch gedämpftem japanischen Reis. Das mag auch der Grund sein, warum Japaner (und wir von 1mal1japan) das Gericht so sehr lieben!

Mapo Tofu Rezeptbild

Mapo Tofu ist in Japan extrem beliebt, sodass es dort in wirklich allen chinesischen Restaurants zu finden ist – aber es ist genauso eine klassiche Hausmannkost für ein authetisches japanisches Abendessen zu Hause.

Tatsächlich wird in Japan für dieses Gericht gerne eine Fertigsaucenmischung eingekauft, weil für dieses Gericht nach chinesischem Originalrezept viele spezielle Gewürze (vor allem wegen der Schärfe) benötigt werden. Allerdings hat sich in Japan ein abgewandeltes Rezept durchgesetzt, das mit klassischen japanischen Grundzutaten auskommt!

Mapo Tofu mit Stäbchen

Das Hauptgewürz für japanisches Mapo Tofu ist Miso Paste. Für echt chinesisches Mabo Dofu wird eine fermentierte schwarze Bohnenpaste benötigt, die aber sehr gut durch Miso Paste ersetzt werden kann – so wie auch wir es hier gekocht haben! Beginnen wir also und kochen leckeres Maoo Tofu, so wie es Japaner zu Hause genießen!

Vieles mehr zum Thema Tofu und weitere leckere Rezeptideen findest du hier:

Reis ist neben Tofu und Miso Paste die wichtigste Grundzutat für Mapo Tofu und in der japanischen Ernährung sowie die erste Wahl als Beilage bei typischen japanischen Gerichten – er sollte in keinem Vorrat fehlen! Gekochter Reis darf in Japan im Grunde bei keiner Mahlzeit fehlen. Unsere besten Rezepte, um schnell und einfach japanischen Reis zu kochen, findest du hier:

Und nun wünsche ich dir viel Spaß und gutes Gelingen beim Zubereiten des leckeren Mapo Tofu nach japanischem Rezept!

Mapo Tofu

für 2 Portionen | 30 Minuten | 642 kcal

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Mapo Tofu (oder Mapo Tofu oder Mabo Dofu) ist eines der beliebtesten chinesischen Gerichte in Japan. Zarter Tofu wird in einer würzigen Fleischsauce mit Ingwer, Knoblauch und Chili gegart – hinzu kommen knackige Frühlingszwiebeln. Damit passt dieses Gericht perfekt zu frisch gedämpftem japanischen Reis!


Zutaten (2 Portionen)

350 g Seidentofu (firm)
3 Frühlingszwiebeln
20 g Ingwer (frisch)
1 Knoblauchzehe
1/2 TL Chiliflocken (oder je nach Geschmack mehr oder weniger)
250 g Hackfleisch (vom Schwein)
1 TL Sesamöl

Für die Sauce:
1 EL Miso Paste
2 EL Sojasauce
2 EL Sake
1 EL Zucker
1 EL Katakuriko (Kartoffelstärke)
250 ml Wasser

2 Portionen Reis, gekocht (hier zum Rezept im Reiskocher oder im Topf)


Zubereitung (30 Minuten)

Mapo Tofu Zutaten

1. Schritt

Zutaten für das selbstgemachte Mapo Tofu bereitstellen und den Reis vorbereiten (hier zum Rezept im Reiskocher oder im Topf).


Mapo Tofu Schritt 2 Tofu schneiden

2. Schritt

Als erstes den Tofu mit einem großen, scharfen Messer in 1cm breite Würfel schneiden und bereitlegen.


Mapo Tofu Schritt 3 Frühlingszwiebeln schneiden

3. Schritt

Frühlingszwiebeln unter fließendem Wasser waschen, abtropfen lassen und in feine Ringe schneiden (am besten mit einem großen Messer in Mitte teilen, zusammen legen und vom Lauch abwärts in feine Ringe schneiden, die Wurzelende entfernen). Frühlingszwiebelringe bis zur Verwendung beiseitestellen.


Mapo Tofu Schritt 4 Ingwer reiben

4. Schritt

Den Ingwer schälen und (zum Beispiel mit einer Küchreibe) fein reiben und zur Seite stellen.


Mapo Tofu Schritt 5 Knoblauch reiben

5. Schritt

Den Knoblauch mit dem Messerrücken leicht andrücken und anschließend die Haut entfernen. Ebenfalls fein reiben und bereitstellen.


Mapo Tofu Schritt 6 Sauce zusammenmischen

6. Schritt

Für die Sauce frisches Leitungswasser, Miso Paste, Sojasauce, Sake, Zucker und Katakuriko miteinander verrühren und zur Seite stellen.


Mapo Tofu Schritt 7 Ingwer, Knoblauch und Chili anbraten

7. Schritt

Eine mittelgroße Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und Öl (noch nicht das Sesamöl) hineingeben. Knoblauch, Ingwer und Chiliflocken zusammen in der heißen Pfanne kurz unter Rühren anrösten.


Mapo Tofu Schritt 8 Fleisch anbraten

8. Schritt

Zu den leicht gerösteten Gewürzen das Hackfleisch geben und kräftig, aber kurz und unter Rühren anbraten.


Mapo Tofu Schritt 9 Sauce köcheln

9. Schritt

Sobald das Hackfleisch von allen Seiten gebräunt ist, die vorbereitete Sauce hinzugießen, umrühren und aufköcheln lassen.


Mapo Tofu Schritt 10 Tofu garen

10. Schritt

Nachdem die Sauce kurz aufgeköchelt ist, den gewürfelten Tofu vorsichtig mit in die Pfanne geben und behutsam unterrühren.


Mapo Tofu Schritt 11 Frühlingszwiebeln dazugeben

11. Schritt

Die Tofu-Hackfleisch-Sauce bei kleiner Hitze circa 3 Minuten einköcheln lassen. Anschließend die Frühlingszwiebelringe (einen kleinen Teil als Topping zurückbehalten) einrühren.


Mapo Tofu Schritt 12 mit Sesam würzen

12. Schritt

Zum Abschluss für ein aromatisches Finish das Sesamöl über die Sauce gießen und leicht einrühren.


Mapo Tofu Schritt 13 Fertig

13. Schritt

Den vorbereiteten Reis auf zwei Schüsseln verteilen und das Mapo Tofu zu dem Reis geben. Die restlichen Frühlingszwiebelringe als Garnitur darüberstreuen. Fertig – Itadakimasu!


Die passenden Zutaten einkaufen:

Seidentofu – firm (von Mori-Nu kaufen)
Miso Paste – weiße Paste als Suppengrundlage (von Hanamaruki kaufen)
Sojasauce – japanische Koikuchi Shoyu (von Yamasa kaufen)
Sake – Junmai Nihonshu (von Ozeki kaufen)
Katakuriko – japanische Kartoffelstärke (von Fuku kaufen)
Sesamöl (von Kadoya kaufen)
Reis – weißer, kurzkörniger Reis (von Okomesan kaufen)
Komesu – japanischer Reisessig zum Reiskochen (von Otafuku kaufen)

Mapo Tofu Titelbild

JETZT MITMACHEN!

Die 1mal1japan Community wartet auf dich!

Folge uns und teile deine Koch-Kreationen mit #1mal1japan auf:

Japanisch kochen im Herbst mit einer kräftigen Miso-Suppe

* 1mal1japan.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top