Yaki Udon – gebratene Udon Nudeln nach japanischer Art

Yaki Udon – gebratene Udon Nudeln nach japanischer Art

Schnell, lecker und authentisch japanisch kochen mit diesem Rezept für Yaki Udon – das sind gebratene Udon Nudeln, die zusammen mit frischem Gemüse, schmackhaftem Schweinebauch und einer herzhaften Sauce zubereitet werden.

Yaki Udon Rezeptbild

Udon Nudeln sind weiße, kalorienarme Weizennudeln, die vielseitig einsetzbar, sehr sättigend und perfekt geeignet sind, um damit zuhause schnelle und einfache Gerichte zu zaubern! Sie sind eine der drei traditionellen Nudeln der japanischen Küche und werden aus Weizenmehl, Wasser und Salz hergestellt. Udon Nudeln besitzen ein mildes Aroma mit einer weichen, fast teigigen Konsistenz. Das macht sie zur perfekten Grundlage, um zusammen mit frischem Gemüse, fettigem Schweinebauch und einer japanischen Mentsuyu Sauce gebraten zu werden!

Yaki Udon Nudeln auf Stäbchen

Wichtig: Du kannst für dieses Rezept frische, vorgekochte (im Shop ansehen) oder getrocknete Udon Nudeln (im Shop ansehen) verwenden – ganz nach deinem Geschmack!

Vieles mehr zum Thema Udon Nudeln und die besten Tipps zur richtigen Zubereitung findest du hier im Hauptartikel:

Eine japanische Mentsuyu (oder manchmal auch nur Tsuyu genannt) ist eine typische Saucenbasis, die üblicherweise für Soba und Udon Nudelgerichte verwendet wird. Hergestellt wird diese herzhafte Sauce aus Sake, Mirin, Sojasauce, Dashi und etwas Zucker. Der Geschmack steckt voller intensivem Umami und die Zubereitung ist ganz leicht! Hier geht es zum schnellen Rezept:

Und nun wünsche ich dir viel Spaß und gutes Gelingen beim Zubereiten der leckeren Yaki Udon wie in Japan!

Yaki Udon

für 2 Portionen | 20 Minuten | 735 kcal

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Schnell, lecker und authentisch japanisch kochen mit diesem Rezept für Yaki Udon – das sind gebratene Udon Nudeln, die zusammen mit frischem Gemüse und einer herzhaften Sauce zubereitet werden.


Zutaten (2 Portionen)

2 Portionen Udon Nudeln (im Shop ansehen)
1 Shiitake Pilze (getrocknet oder frisch) (im Shop ansehen)
1 Möhre
1 rote Zwiebel
1 Frühlingszwiebeln
2 Blätter Weißkohl (alternativ China- oder Spitzkohl)
250 g Schweinebauch
2 EL Öl (zum Beispiel Sonnenblumen- oder Rapsöl)
100 ml Mentsuyu Sauce (zum Rezept)

Für das Topping (optional):
2 EL Katsuobushi (Bonitoflocken) (im Shop ansehen)
2 TL Beni Shoga (roter eingelegter Ingwer) (im Shop ansehen)
etwas Pfeffer


Zubereitung (20 Minuten)

Yaki Udon Zutaten

1. Schritt

Zutaten für Yaki Udon bereitlegen und als erstes für die Udon Nudeln in einem großen Topf 2 Liter Wasser zum Kochen bringen sowie und die Mentsuyu Sauce (hier zum Rezept) zubereiten.


Yaki Udon Schritt 2 Shiitake einweichen

2. Schritt

Zu Beginn getrocknete Shiitake Pilze in einer kleinen Schüssel mit Wasser einweichen und beiseitestellen (bei frischen Shiitake diesen Schritt überspringen).


Yaki Udon Schritt 3 Gemüse vorbereiten

3. Schritt

Als nächstes das Gemüse vorbereiten. Dazu die Möhre schälen oder abwaschen, mit einem großen scharfen Messer halbieren und längst in 5 cm lange Stifte schneiden. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Spalten schneiden. Die Frühlingszwiebel waschen, trockentupfen und schräg in 3 cm lange Stangen zerteilen (die Wurzelenden entfernen).


Yaki Udon Schritt 4 Gemüse vorbereiten

4. Schritt

Die Blätter vom Kohlkopf lösen, indem mit einem scharfen Messer jedes Blatt nacheinander am Stiel eingeritzt und vorsichtig vom Kohl abgezogen wird. Die Blätter übereinanderlegen und mit einem großen Messer einmal in der Mitte zerteilen. Die Hälften wieder übereinanderlegen und dann der Länge nach in Streifen schneiden.


Yaki Udon Schritt 5 Fleisch und Shiitake vorbereiten

5. Schritt

Den Schweinebauch ebenso mit dem großen Messer in 0,5 cm dünne Scheiben schneiden.
Die eingeweichten Shiitake Pilze aus dem Wasser nehmen, mit den Händen gefühlvoll auswringen und genauso in 0,5 cm dünne Scheiben schneiden.


Yaki Udon Schritt 6 Nudeln garen

6. Schritt

Im Topf mit dem mittlerweile aufgekochten Wasser die Udon Nudeln je nach abgedruckter Kochanleitung garen. Danach die Nudeln durch ein Sieb abgießen und direkt im Sieb bis zur Verwendung belassen.


Yaki Udon Schritt 7 Schweinebauch anbraten

7. Schritt

In einer großen Pfanne bei starker Hitze das Öl erwärmen. Sobald das Öl heiß ist, die Schweinebauchstreifen darin von beiden Seiten kräftig anbraten.


Yaki Udon Schritt 8 Gemüse anbraten

8. Schritt

Nach kurzer Zeit den Schweinebauch an den Rand der Pfanne schieben und die Möhrenstifte sowie die Zwiebelspalten mit dazu geben und kräftig anrösten.


Yaki Udon Schritt 9 Gemüse anbraten und mit Mentsuyu ablöschen

9. Schritt

Als nächstes die Kohlstreifen und Shiitakepilze hinzugeben sowie kurz unter Rühren anbraten. Nun die Frühlingszwiebeln und gekochten Udon Nudeln hinzufügen sowie alles mit der Mentsuyu Sauce ablöschen.


Yaki Udon Schritt 10 verrühren

10. Schritt

Den Pfanneninhalt miteinander verrühren, sodass sich alle Zutaten gut vermischen. Noch 1 Minuten auf der Hitze stehe lassen, damit die Sauce ihren Geschmack entfalten und abgeben kann.


Yaki Udon Fertig

11. Schritt

Die fertigen Yaki Udon in Schüsseln servieren und nach Belieben mit einigen Bonitoflocken, rotem eingelegtem Ingwer und frisch gestoßenem Pfeffer garnieren. Fertig – Itadakimasu!


Zusätzliche Zutaten einkaufen:

Für die Mentsuyu Sauce:
Sojasauce (im Shop ansehen)
Mirin (im Shop ansehen)
Sake (im Shop ansehen)
Dashi Brühe (im Shop ansehen)

Yaki Udon Titelbild

Du möchtest den restlichen Weißkohl ideal weiterverarbeiten? Dann solltest du dir unbedingt unser Rezept für selbstgemachte Gyoza (also japanische Teigtaschen) ansehen:


JETZT MITMACHEN!

Die 1mal1japan Community wartet auf dich!

Folge uns und teile deine Koch-Kreationen mit #1mal1japan auf:

* 1mal1japan.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Für dich verändert sich der Preis nicht.

2 Kommentare zu „Yaki Udon – gebratene Udon Nudeln nach japanischer Art“

  1. ich bin Anfänger und auf Hilfe angewiesen. Da ich in der Schweiz lebe, kann ich nicht gut bei Amazon bestellen. Die Rezepte finde ich gut und werde sie nachkochen, sobald ich die Zutaten habe. Vielen Dank für die Hilfe.

    1. Liebe Karin,

      vielen Dank für deine Nachricht. Gerne kannst du dich auch in unserem Onlineshop umsehen, dort findest du ebenfalls alle Produkte, die du für dieses Rezept benötigst: Zum Beispiel Sojasauce, Dashi Brühe, Mirin und Udon Nudeln. Ich hoffe, dass dir dieses Gericht genauso gut schmecken wird, wie mir!

      Liebe Grüße

      Elisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Shopping Cart
Scroll to Top