Mentsuyu

[herzhafte Sauce für japanische Nudelgerichte]

Mentsuyu (oder manchmal auch nur Tsuyu genannt) ist eine japanische Suppen- und Saucenbasis, die üblicherweise für Soba und Udon Nudelgerichte verwendet wird. Hergestellt wird diese herzhafte Sauce aus Sake, Mirin, Sojasauce, Dashi und etwas Zucker. Der Geschmack steckt voller intensivem Umami und die Zubereitung ist ganz leicht!

Mentsuyu Rezeptbild

In Japan wird Mentsuyu als vielseitige Basissauce oder -brühe verwendet, um Nudel- und Reisgerichte sowie Hot Pots zu würzen oder um sie als Dipping Sauce für Tempura zu servieren.

Durch die Verwendung von Dashi (ob Instant oder selbstgekocht aus Kombu und Bonitoflocken) wird eine extreme Geschmackstiefe erreicht, die das perfekte Aroma für unzählbar viele japanische Speisen liefert. Die leichte, ausgewogene Süße des Mirin (plus eine extra Portion Zucker) ergänzt die Sauce ideal und macht sie zu einem Klassiker der japanischen Küche.

Da für Mentsuyu alle Zutaten in einem Topf geköchelt werden, ist es ganz leicht, diese Sauce einfach zu Hause zuzubereiten! Sie kann nach der Zubereitung in einem Schraubglas aufbewahrt werden und ist im Kühlschrank bis zu einem Monat lang haltbar.

Bei diesem Rezept handelt es sich um eine konzentrierte Mentsuyu Sauce. Um diese dann zum Würzen einzusetzen, wird sie (je nach Rezept) mit Wasser verdünnt und dann verwendet. Zu verwenden Ihrer Lieblingsnudelgerichte benötigen. Um sie zum Beispiel als Dipping Sauce für Soba Nudeln zu verwenden, empfehle ich ein Verhältnis von Mentsuyu zu Wasser von 1:4 (also 100ml Tsuyu plus 400ml Wasser).

Und nun wünsche ich dir viel Spaß und gutes Gelingen beim Zubereiten der besten Mentsuyu Sauce!

Mentsuyu Rezeptbild

Mentsuyu – herzhafte Sauce für Nudelgerichte

für 400 ml | 10 Minuten | 334 kcal

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Mentsuyu (oder nur Tsuyu) ist eine japanische Sauce, die üblicherweise für Soba und Udon Nudelgerichte verwendet wird. Hergestellt wird diese herzhafte Sauce aus Sake, Mirin, Sojasauce, Dashi und etwas Zucker. Der Geschmack steckt voller intensivem Umami und die Zubereitung ist ganz leicht!


Zutaten (400 ml)

100 ml Sake
100 ml
Sojasauce
100 ml Mirin
2 TL
Zucker
1 Beutel Dashi Brühe (Instant)


Zubereitung (10 Minuten)

Mentsuyu Zutaten

1. Schritt

Zutaten für die selbstgemachte Mentsuyu Sauce bereitlegen.


Mentsuyu Schritt 2 Sake erhitzen

2. Schritt

In einen Topf den Sake geben und bei mittlerer Hitze aufkochen, sodass der Alkohol verdampf (circa 2 Minuten leicht köcheln lassen).


Mentsuyu Schritt 3 Zutaten verrühren

3. Schritt

Zu dem Sake jetzt Sojasauce, Mirin, Zucker und das Dashi geben, kurz aufkochen lassen. Sobald die Sauce aufgekocht ist, die Hitze auf kleinste Stufe stellen und 5 Minuten köcheln lassen. Dabei regelmäßig umrühren, um den Zucker aufzulösen.


Mentsuyu Schritt 4 Sauce abfüllen

4. Schritt

Dann die Hitze ausschalten, den Topf beseitestellen und abkühlen lassen.
Die Sauce kann nun entweder direkt weiterverwendet (zum Beispiel für Zaru Soba unbedingt an das Verdünnen mit Wasser denken!) oder in ein Schraubglas gefüllt werden.


Mentsuyu Schritt 5 Fertig

5. Schritt

Fertig – Itadakimasu!


Die passenden Zutaten einkaufen:

Sojasauce – japanische Koikuchi Shoyu (von Yamasa kaufen)
Mirin – japanischer, süßer Kochwein (von Hinode kaufen)
Sake – Junmai Nihonshu (von Ozeki kaufen)
Dashi Brühe – japanische Brühe (von Shimaya kaufen)

Mentsuyu Titelbild

JETZT MITMACHEN!

Du hast Fragen oder Anregungen zum Thema?

Dann warte nicht, sondern sende mir eine direkte Nachricht, schreibe einen Kommentar unten und folge 1mal1japan auf:


* 1mal1japan.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Für dich verändert sich der Preis nicht.

2 Kommentare zu „Mentsuyu – herzhafte Sauce für Nudelgerichte“

    1. Hallo Melanie,

      du kannst Mentsuyu sehr gut auf Vorrat zubereiten. In einem gut verschlossenen Glas hälst sich die Sauce 3 bis 4 Wochen im Kühlschrank 🙂

      Liebe Grüße

      Elisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top