Hausgemachte Gyoza mit Knoblauch und Dip

Gyoza mit Knoblauch sind kleine, zarte japanische Teigtaschen, die gerne als Beilage, aber auch als Hauptgericht gegessen werden. Ihre Füllung aus Hackfleisch, Kohl und Knoblauch plus dem leckeren Dip macht sie schön deftig und würzig. 

Die Zubereitung von selbstgemachten Gyoza mit Knoblauch besteht aus vier wesentlichen Schritten: Als erstes steht die Zubereitung der Füllung auf dem Plan, dann folgt das Formen der Gyoza. Wenn du die Teigtaschen dann erfolgreich gebraten und gedämpft hast, fehlt nur noch der leckere Dip zum Schluss.

Rezept drucken

Gyoza mit Knoblauch und Dip

Gyoza mit Knoblauch und Dip
Stimmen: 5
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Küchenstil Aus der Pfanne
Schwierigkeit Für Fortgeschrittene
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Kalorien p.P. 1101kcal
Portionen
Portionen
Küchenstil Aus der Pfanne
Schwierigkeit Für Fortgeschrittene
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Kalorien p.P. 1101kcal
Portionen
Portionen
Gyoza mit Knoblauch und Dip
Stimmen: 5
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zutaten

Für die Gyoza-Teigtaschen:
  • 30 Teigtaschen (speziell für Gyoza)
  • 4 Blätter Kohl (Chinakohl oder Weißkohl)
  • 500 g Hackfleisch (vom Schwein)
  • 4 Frühlingszwiebeln (in feine Ringe geschnitten)
  • 2 EL Sojasauce
  • 1,5 EL Sake (ersatzweise trockener Sherry oder Reiswein)
  • 1 EL Sesamöl
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Stärkemehl
Für das Braten:
  • 5 EL Öl zum Braten
  • 100 ml Wasser
Für den Gyoza-Dip:
  • 3 EL Sojasauce
  • 3 EL Reisessig
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 Prise Chili
Dazu:

Zubereitung

  1. Zu Beginn die Zutaten für die hausgemachten Gyoza mit Knoblauch und Dip prüfen.
    Gyoza mit Knoblauch Zutaten
  2. Als erstes vom Kohlkopf die Kohlblätter am Strunk abschneiden und in sprudelnd heißem Wasser für 1 bis 2 Minuten kochen. Die weichen Blätter anschließend abgießen, abkühlen lassen und dann sehr fein schneiden.
    Gyoza mit Knoblauch Schritt 2 Kohl kochen und schneiden
  3. Anschließend in einer großen Schüssel Hackfleisch, Frühlingszwiebeln, Sojasoße, Sake und Sesamöl vermischen. Den Knoblauch pressen oder reiben und zusammen mit Stärkemehl und den fein geschnittenen Kohl ebenfalls in die Schüssel geben. Die Masse am besten mit den Händen durcharbeiten.
    Gyoza mit Knoblauch Schritt 3 Füllung zubereiten
  4. Eine Gyoza-Teigplatte* in die flache Hand nehmen und mit einem Esslöffel die Füllung in die Mitte der Teigtasche setzen. Den Rand des Teigs so befeuchten, dass mit einem angefeuchteten Finger zur Hälfte um den Rand des Teigblattes gefahren wird. Dann die andere Seite des Blattes über die Füllung auf den feuchten Rand klappen.
    Gyoza mit Knoblauch Schritt 4 Gyoza Teigtaschen befüllen
  5. Die Gyoza bekommen jetzt ihre klassische Form: Die Ränder in Falten legen und gut zusammendrücken, damit sie gut zusammenhalten.
    Gyoza mit Knoblauch Schritt 5 Gyoza Teigtaschen formen
  6. Eine Pfanne auf mittlerer Hitze erwärmen und das Öl hineingeben. Die Teigtaschen in der Pfanne platzieren und solange braten bis sie von unten gold-braun sind. Achtung: Nicht zwischendurch wenden!
    Gyoza mit Knoblauch Schritt 6 Gyoza Teigtaschen braten
  7. Jetzt das Wasser vorsichtig in die Pfanne gießen und mit einem Deckel abdecken. Die Gyoza solange dämpfen bis das Wasser verkocht ist.
    Gyoza mit Knoblauch Schritt 7 Gyoza Teigtaschen garen
  8. Für den Dip in der Zwischenzeit Sojasoße, Reisessig, Sesamöl und Chili in einer kleinen Schale vermischen.
  9. Dann die fertigen Gyoza aus der Pfanne nehmen und mit der Unterseite nach oben auf einem Teller oder einer Platte servieren. Dazu kommt eine Schüssel mit vorher gekochtem Reis und der Dip. Fertig - Itadakimasu!
    Gyoza mit Knoblauch Schritt 9 Servieren

Rezepthinweise

*Gyoza-Teigplatten: Zu finden sind Gyoza-Teigplatten in der Tiefkühlabteilung im Asia-Supermarkt. Dort erhältst du 50 Stück vorverpackt für 2,55 Euro. Zum Kennenlernen sind sie sehr gut geeignet, auch wenn frische beziehungsweise selbstgemachte Teigplatten besser schmecken. Achte darauf, die gefrorenen Platten rechtzeitig aufzutauen.

Rezept in neuem Fenster öffnen:

Link zum Basiszutaten Artikel

* 1mal1japan.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.