Kare Raisu – japanisches Curry mit Reis

[Rezept für Golden Curry]

Der Klassiker der japanischen Hausmannskost: Kare Raisu ist ein japanisches Curry, das zusammen mit frisch gekochtem weißen Klebreis gegessen wird. Hauptbestandteil des Gerichts ist eine heiße, herzhafte, würzige Currysauce aus frischem Gemüse und ggf. Fleisch.

Kare Raisu Rezeptbild

Was ist eigentlich Kare Raisu?

– Hintergrundwissen –

Japanisches Curry ist eine der beliebtesten Mahlzeiten in Japan und kommt dort fast wöchentlich auf den Tisch. Die Vorteile des Gerichts sprechen einfach für sich: Es ist einfach zu kochen, es ist (vor allem mit Reis als Beilage) sättigend und durch die frischen Zutaten sehr nahrhaft.

Kare Raisu im Topf

Ein Teller dieses Rezepts für Kare Raisu enthält eine ordentliche Portion klassisches japanisches Curry mit Gemüse (bestehend aus Kartoffeln, Zwiebeln und Möhren) sowie Fleisch (oder Meeresfrüchte oder eine weitere vegetarische Zutat wie zum Beispiel Champignons) und Reis.

Übrigens! Kare Raisu wird mit dem Löffel und nicht mit Stäbchen gegessen!

Ganz oberflächlich betrachtet schmeckt Kare Raisu trotz des würzigen Curryaromas weniger exotisch als indisches und weniger scharf als thailändisches Curry.


Womit wird die Sauce für japanisches Curry zubereitet?

– Currywürfel Golden Curry von S&B –

Ein japanisches Curry kann mithilfe von (1) Currywürfeln, (2) Ready-made-Currysaucen und (3) Currypulver zubereitet werden.

Wie du Currypulver selber machen kannst, erfährst du hier im Rezept:

Wir wollen heute allerdings ein Kare Raisu aus japanischen Currywürfeln von S&B zubereiten, das auch besser als Golden Curry bekannt ist:

Golden Curry (medium) von S&B.
Golden Curry (medium) von S&B.

Golden Curry von S&B findest du bei uns im Onlineshop.

Die Currywürfel von S&B werden aus einer Vielzahl an Gewürzen hergestellt, die in einer Mehlschwitze eingekocht und so haltbar gemacht werden. Zum Einsatz kommen für die Schärfe im Curry übrigens Chili und Pfeffer!

Japanisches Curry mit Reis selber machen?

Na klar, mit unserem Kochset für Japanisches Curry mit Reis!
Darin enthalten sind alle Zutaten (direkt aus Japan) für die Zubereitung von 5 Portionen eines leckeren selbstgemachten Curry plus einer Beilage aus echtem Klebreis – passend zum Rezept hier im Artikel!

Noch mehr rund um das Thema japanisches Curry und weitere leckere Rezeptideen mit Curry erfährst du übrigens im Artikel zu:

Und nun wünsche ich dir viel Spaß und gutes Gelingen bei der Zubereitung von Kare Raisu!

Kare Raisu Rezeptbild

Kare Raisu – japanisches Curry mit Reis

für 5 Portionen | 30 Minuten | 442 kcal

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Der Klassiker der japanischen Hausmannskost: Kare Raisu ist eine heiße, herzhafte, würzige Currysauce , die zusammen mit frisch gekochtem weißen Klebreis gegessen wird. Es ist unkompliziert, unglaublich lecker & macht richtig satt.


Zutaten (5 Portionen)

450 g Schweinefleisch (am besten Schweinegulasch)
370 g Zwiebeln
140 g Kartoffeln
90 g Möhren
1 EL Öl (zum Beispiel Rapsöl)
540 ml Wasser
1 Packung Currywürfel (hier Golden Curry von S&B)
5 Portionen Reis, gekocht


Zubereitung (30 Minuten)

Kare Raisu Zutaten

1. Schritt

Zutaten für das hausgemachte Kare Raisu bereitlegen und den Reis vorbereiten bzw. kochen.


Kare Raisu Schritt 2 Gemüse schneiden

2. Schritt

Möhren, Kartoffeln und Zwiebeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Möhren werden dazu in 1 cm breite Kreise geschnitten. Die Kartoffeln werden grob gewürfelt. Die Zwiebeln werden halbiert und in Spalten geschnitten.


Kare Raisu Schritt 3 Fleisch anbraten

3. Schritt

Öl in einem großen Topf erhitzen und gewürfelten Schweinegulasch hineingeben. Das Fleisch ungefähr 5 Minuten von allen Seiten kräftig anbraten.


Kare Raisu Schritt 4 Zwiebeln anbraten

4. Schritt

Die klein geschnittenen Zwiebeln mit zum angebratenen Fleisch in den Topf geben und für kurze Zeit (circa 1 Minute) mit anbraten.


Kare Raisu Schritt 5 Gemüse anbraten

5. Schritt

Das restliche Gemüse, also Kartoffeln und Möhren, mit in den Topf geben. Alles für weitere 5 Minuten unter gelegentlichem Umrühren kräftig anbraten.


Kare Raisu Schritt 6 Gar kochen

6. Schritt

Anschließend mit Wasser übergießen und gut umrühren. Den Deckel schließen und die Hitze so weit senken, dass das Wasser im Topf leicht köchelt. Alles circa 15 Minuten garen, bis die Kartoffeln weich gekocht sind.


Kare Raisu Schritt 7 Currywürfel einrühren

7. Schritt

Sobald das Gemüse gar ist, Hitze abstellen und das ausgepackte und zerkleinerte Golden Curry hinzufügen. Die Currywürfel solange unterrühren, bis sie sich aufgelöst haben.


Kare Raisu Fertig

8. Schritt

Zum Schluss alles noch einmal für 5 Minuten leicht und unter Rühren aufkochen. Das fertige Curry zusammen mit dem bereits vorbereiteten Reis heiß servieren. Fertig – Itadakimasu!


Die passenden Zutaten einkaufen:

Currywürfel Golden Curry von S&B – japanisches Curry (in medium/mittelscharf von S&B kaufen)
Reis – weißer, kurzkörniger Reis (von Okomesan kaufen)
Komesu – japanischer Reisessig zum Reiskochen (von Kikkoman kaufen)

Kare Raisu Titelbild

JETZT MITMACHEN!

Du hast Fragen oder Anregungen zum Thema?

Dann warte nicht, sondern sende mir eine direkte Nachricht, schreibe einen Kommentar unten und folge 1mal1japan auf:


* 1mal1japan.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top