Grundrezept Okonomiyaki nach Osaka Style [für Anfänger]

Mit dem Grundrezept Okonomiyaki nach Osaka Style bereitest du leckere, abwechslungsreiche und herzhafte Pfannkuchen zu.

Das Grundrezept Okonomiyaki teilt sich in 5 einfache Schritte ein: (1) Teig anrühren, (2) weitere Zutaten auswählen, (3) braten, (4) mit Sauce und Mayonnaise würzen und (5 – optional) mit Bonitoflocken und Aonori garnieren!

Vieles mehr zum Thema Okonomiyaki, die besten Tipps zur richtigen Zubereitung und Kaufempfehlungen findest du hier im Hauptartikel:

Okonomiyaki Titelbild
Okonomiyaki – 5 Tipps für japanische Pfannkuchen

Du möchtest kein Rezept mehr verpassen? Dann melde dich jetzt für den kostenlosen 1mal1japan-Newsletter (das Feld findest du ganz unten) an oder folge mir auf Facebook und Instagram für alle aktuellen Infos!

Viel Spaß beim Ausprobieren des „Grundrezept Okonomiyaki nach Osaka Style“:

Rezept drucken

Grundrezept Okonomiyaki nach Osaka Style [für Anfänger]

Grundrezept Okonomiyaki nach Osaka Style [für Anfänger]
Stimmen: 8
Bewertung: 4.75
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Aus der Pfanne
Schwierigkeit Für Anfänger
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Kalorien p.P. 856kcal
Portionen
Portionen
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Aus der Pfanne
Schwierigkeit Für Anfänger
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Kalorien p.P. 856kcal
Portionen
Portionen
Grundrezept Okonomiyaki nach Osaka Style [für Anfänger]
Stimmen: 8
Bewertung: 4.75
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Zutaten

Okonomiyaki Teig:
  • 200 g Weizenmehl
  • Prise Salz
  • 150 ml Dashi-Brühe (ersatzweise stark verdünnte Gemüsebrühe in gleicher Menge)
  • 1 Ei
  • 4 Blätter Kohl (Weißkohl, Chinakohl oder Spitzkohl)
  • 2 Lauchzwiebeln
Individuelle Zutaten (nach Belieben):
  • 100 g Schweinebauch (in Streifen geschnitten)
  • Öl zum Braten
Sauce und Mayonnaise:
Topping (optional):

Zubereitung

  1. In einer großen Schüssel das Mehl, Salz und die Dashi-Brühe miteinander verrühren und die Eier hineinschlagen. Alles gut mixen bis ein glatter Teig entsteht (Achtung: Der Teig ist sehr zäh und klebrig!).
  2. Die äußeren Kohlblätter und Lauchzwiebeln waschen und mit einem großen Küchenmesser klein bzw. in Ringe schneiden.
  3. Jetzt den klein geschnittenen Kohl und die Lauchzwiebeln mit in den Teig geben und wiederum gut verrühren.
  4. Nun den Schweinebauch in circa 2 x 2 Zentimeter große Stücke schneiden und ebenfalls in den Teig mischen.
  5. Den halbfertigen Okonomiyaki wenden und auch von der anderen Seite etwa 4 Minuten braten.
  6. In dieser Zeit auf die bereits fertige Seite die Okonomiyaki Sauce mit einem Pinsel verteilen.
  7. Sobald der Pfannkuchen fertig gebraten ist, auf einen Teller legen und mit der Mayonnaise im ZickZack verzieren.
  8. Optional: Oben drauf Aonori (Seetang) und Bonitoflocken verteilen.
  9. Jetzt die Okonomiyaki mit einem Grillspachtel in mundgerechte Stücke zerteilen, servieren und mit Stäbchen essen. Fertig - Itadakimasu!
    Grundrezept Okonomiyaki Schritt 10 Servieren

Link zum Basiszutaten Artikel

* 1mal1japan.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.