Onigiri mit Furikake

[Grundrezept für japanische Reisbällchen]

Onigiri mit Furikake ist eins der leichtesten Rezepte, um japanische Reisbällchen mit einer leckeren Füllung selbst zu machen. Mit dieser Anleitung zauberst du in 10 Minuten deine eigenen Onigiri, die perfekt als Snack für unterwegs als Bento geeignet sind – sie sind frisch, sättigend und gesund!

Onigiri mit Furikake Titelbild

Noch mehr rund um das Thema Onigiri und weitere leckere Rezeptideen erfährst du übrigens im Artikel zu:

Und nun wünsche ich dir viel Spaß und gutes Gelingen beim Zubereiten der Onigiri mit Furikake!

In 10 Minuten Onigiri selber machen?

Na klar, mit unserem beliebten Kochset für Onigiri! Darin enthalten sind alle Zutaten für 20 leckere selbstgemachte Reisbällchen wie in Japan – passend zu den 5 Schritten hier im Artikel. Du hast die Wahl zwischen einer Füllung aus Tamago (Ei) oder Katsuo (Fisch) – ganz nach deinem Geschmack!

Onigiri mit Furikake Rezeptbild

Onigiri mit Furikake (Tamago) – Grundrezept

für 10 Stück | 10 Minuten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Onigiri mit Furikake ist eins der leichtesten Rezepte, um japanische Reisbällchen mit einer leckeren Füllung selbst zu machen. Mit dieser Anleitung zauberst du in 10 Minuten deine eigenen Onigiri, die perfekt als Snack für unterwegs als Bento geeignet sind – sie sind frisch, sättigend & gesund!


Zutaten (10 Stück)

500 g Reis, gekocht
20 g Furikake (Reisgewürz)
10 Stück Nori (am besten Zuschnitte von 8 x 8 cm)


Zubereitung (10 Minuten)

Onigiri mit Furikake Zutaten

1. Schritt

Zutaten für die Onigiri mit Furikake bereitlegen und den Reis vorbereiten (also Reis kochen und circa 20 Minten abkühlen lassen).


Onigiri mit Furikake Schritt 2 Reis würzen

2. Schritt

Den vorbereiteten Reis gründlich mit dem Furikake vermischen.


Onigiri mit Furikake Schritt 3 Schale mit Wasser

3. Schritt

Eine kleine Schüssel mit Wasser befüllen und bereitstellen. Darin jeweils zum Formen der Reisbällchen den Onigiriformer (große und kleine Seite) eintauchen und kurz abtropfen lassen.


Onigiri mit Furikake Schritt 4 Onigiriformer füllen

4. Schritt

Die große Seite des Onigiriformers mit dem Furikake-Reis befüllen. Vorsicht: Nicht über den Rand hinausbefüllen, da sonst alles an den Seiten herausquillt.


Onigiri mit Furikake Schritt 5 Onigiriformer füllen

5. Schritt

Jetzt den Deckel des Onigiriformers auf den Reis setzen und beide Seiten mit leichtem Druck ineinanderdrücken.


Onigiri mit Furikake Schritt 6 Onigiriformer füllen

6. Schritt

Den Onigiriformer öffnen, indem der Deckel abgenommen wird. Auf der Rückseite der großen Seite des Formers das kleine Dreieck leicht nach innen drücken und so das Reisdreieck aus der Form holen.


Onigiri mit Furikake Schritt 7 Onigiri umwickeln

7. Schritt

Das Reisdreieck jetzt mit Nori (ggf. mit einer Schere auf 8 x 8cm zuschneiden) nach Lust und Laune umwickeln.


Onigiri mit Furikake Fertig

8. Schritt

Sobald das Onigiri fertig ist, sollte es baldmöglichst verzehrt werden. Onigiri sind frisch am besten, da der Reis nach einiger Zeit schnell trocken und das Nori-Blatt leicht matchig wird. Fertig – Itadakimasu!


Die passenden Zutaten einkaufen:

Reis – weißer, kurzkörniger Reis (von Itakomachi kaufen)
Komesu – japanischer Reisessig zum Reiskochen (von Mizkan kaufen)
Furikake (Tamago) – japanisches Reisgewürz mit Ei (von Smile kaufen)
Nori – geröstete Seetangblätter (von Daruma kaufen)
Onigiriformer (hier im 2er-Set kaufen)


JETZT MITMACHEN!

Du hast Fragen oder Anregungen zum Thema?

Dann warte nicht, sondern sende mir eine direkte Nachricht, schreibe einen Kommentar unten und folge 1mal1japan auf:


* 1mal1japan.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top