Onigiri mit pikanter Thunfisch-Mayonnaise-Füllung » REZEPT

Onigiri mit pikanter Thunfisch-Mayonnaise-Füllung

Onigiri mit Thunfisch-Mayonnaise ist eine der beliebtesten Füllungen für japanische Reisbällchen. Sie ist nicht nur lecker, sondern auch super schnell und einfach zuzubereiten. Dieses Rezept ist perfekt für ein leichtes Mittagessen, ein leckeres Bento oder einen schnellen Snack für zwischendurch.

Für das Rezept benötigst du nur wenige Zutaten und ein paar zügige Handgriffe. Also los, ich zeige dir heute alles, was du wissen musst, um die allerbesten Thunfisch-Mayonnaise-Reisbällchen selber zu machen.

Onigiri mit Thunfisch-Mayonnaise-Salat Rezeptbild

Vielleicht ahnst du es schon: Thunfisch- Mayonnaise Onigiri ist eine moderne Version traditioneller japanischer Reisbällchen. Gefüllt werden die leckeren Reisdreiecke ruckzuck mit Thunfisch aus der Dose, gewürzt mit Mayonnaise und Sojasauce nach japanischer Art.

Warum du dich für dieses Rezept entscheiden solltest? Ganz klar, weil es super schnell zubereitet ist und nur wenige Zutaten erfordert. Außerdem ist es die beliebteste Onigiri Füllung in Japan!

Die Kombination aus Thunfisch und Mayonnaise wurde erstmals Anfang der 1980er Jahre von der japanischen Convenience Store Kette 7-Eleven angeboten. Tatsächlich ist aus dieser Sorte in den letzten 40 Jahren die beliebteste Onigiri Variation in Japan geworden!

UNSERE EMPFEHLUNG

Onigiri Kochset

Onigiri Kochset

✅ für 18 Onigiri Reisbällchen
✅ inklusive Reisformer & leckere Rezeptideen
✅ das perfekte Soulfood für unterwegs einfach selber machen

Die wichtigsten Zutaten für diese Onigiri sind:

Reis: Für wirklich gute Onigiri benötigst du japanischen Rundkornreis, auch als Sushi Reis (im Shop ansehen) bekannt.

Thunfisch: Jeder Thunfisch in Dosen ist für dieses Rezept geeignet, aber ich verwende gerne Thunfisch im eigenen Saft.

Mayonnaise: Der Schlüssel, um dieser Reisbällchen Füllung den japanischen Geschmack zu verleihen, ist die Verwendung japanischer Mayonnaise. Am besten die Mayo von Kewpie (im Shop ansehen), aber es funktioniert natürlich auch mit anderen Sorten!

Sojasauce: Durch die verwendete Sojasauce (im Shop ansehen) bringst du nicht nur eine ordentliche Portion Umami in die Füllung erhöht, sondern würzt gleichzeitig auch den weißen Reis.

Nori Algenblätter: Der milde, leicht würzige Geschmack und die knusprige, geröstete Konsistenz bringen den perfekten Abschluss. In den Nori Blättern (im Shop ansehen) wird der Reis zum Schluss eingewickelt.

Tipp: Onigiri sollten gut zusammenhalten, aber sie sollen gleichzeitig auch leicht und fluffig sein. Es ist also wichtig, sie nicht zu stark zusammenzudrücken!

Aus all diesen Zutaten zaubern wir heute himmlisch leckere Reisdreiecke wie in Japan mit einer aromatischen Füllung. Wie das ganz genau funktioniert, zeige ich dir jetzt! Viel Spaß und gutes Gelingen beim Zubereiten der Onigiri mit Thunfisch-Mayo Füllung!

Onigiri mit Thunfisch-Mayonnaise-Salat Rezeptbild

Onigiri mit Thunfisch-Mayo

für 6 Stück | 30 Minuten | 212 kcal

Onigiri mit Thunfisch und Mayonnaise ist eine der beliebtesten Füllungen für japanische Reisbällchen. Sie ist nicht nur lecker, sondern auch super schnell und einfach zuzubereiten. Dieses Rezept ist perfekt für ein leichtes Mittagessen, ein leckeres Bento oder einen schnellen Snack für zwischendurch. Für das Rezept benötigst du nur wenige Zutaten und ein paar zügige Handgriffe!


Zutaten (für 6 Stück)

600 g gekochter Reis (zum Rezept):
300 g loser Reis (im Shop ansehen)
300 ml Wasser (frisches, kaltes Leitungswasser)
1 Prise Salz

Für die Füllung:
80 g Thunfisch aus der Dose (alternativ: veganer Thunfisch)
1 kleine rote Zwiebel
1 EL Sojasauce (im Shop ansehen)
3 EL Mayonnaise (im Shop ansehen)
etwas La-Yu Sesam-Chiliöl (im Shop ansehen)

3 Stück Noriblätter (im Shop ansehen)

Hilfreiche Utensilien:
Onigiriformer – Reisformer Set für Reisdreiecke (im Shop ansehen)


Zubereitung (30 Minuten)

Onigiri mit Thunfisch-Mayonnaise-Salat Zutaten

1. Schritt

Zutaten für die Onigiri bereitlegen und den Reis hervorholen (hier zum Rezept im Reiskocher oder im Topf + 20 Minuten abkühlen lassen).


Onigiri mit Thunfisch-Mayonnaise-Salat Schritt 2 Thunfisch und Zwiebel vorbereiten

2. Schritt

Die Füllung für die japanischen Reisbällchen vorbereiten: Dazu den Thunfisch in einem Sieb abtropfen lassen, in eine Schüssel füllen und große Stücke mit einer Gabel in kleine Stückchen rupfen.
Außerdem die rote Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und schön fein hacken.


Onigiri mit Thunfisch-Mayonnaise-Salat Schritt 3 Füllung vorbereiten

3. Schritt

Zwiebel, Sojasauce, Mayonnaise und das Sesam-Chiliöl zum Thunfisch geben. Alles mit einer Gabel verrühren und vorsichtig zu einer einheitlichen Masse zerdrücken.


Onigiri mit Thunfisch-Mayonnaise-Salat Schritt 4 Nori halbieren

4. Schritt

Alle Noriblätter mit einer Schere jeweils halbieren.


Onigiri mit Thunfisch-Mayonnaise-Salat Schritt 5 Reisdreieck formen und füllen

5. Schritt

Eine kleine Schüssel mit leicht gesalzenem Wasser befüllen und bereitstellen. Darin jeweils zum Formen der Reisbällchen den Onigiriformer (große und kleine Seite) eintauchen und kurz abtropfen lassen.
Die große Seite des Onigiriformers zur Hälfte mit etwa 50 g vom vorbereiteten Reis befüllen und in der Mitte eine kleine Mulde für die Füllung formen.
In die Mulde etwas von der Füllung geben (aber nicht zu viel, da sonst alles herausquillt).


Onigiri mit Thunfisch-Mayonnaise-Salat Schritt 6 Reisdreieck formen und füllen

6. Schritt

Anschließend den Former mit 50 g Reis auffüllen (aber nicht über den Rand hinaus befüllen, da sonst ebenfalls alles an den Seiten herausquillt).
Jetzt den Deckel des Onigiriformers auf den Reis setzen und beide Seiten mit leichtem Druck ineinander drücken. Den Onigiriformer öffnen, indem der Deckel abgenommen wird. Auf der Rückseite der großen Seite des Formers das kleine Dreieck leicht nach innen drücken und so das Reisdreieck aus der Form holen.


7. Schritt

Das Reisdreieck mittig auf eins der zugeschnittenen Noriblätter setzen und damit vollständig umwickeln.
Aus den restlichen Zutaten 5 weitere Onigiri zubereiten!


Onigiri mit Thunfisch-Mayonnaise-Salat Fertig

8. Schritt

Onigiri sollten sofort oder baldmöglichst verzehrt werden. Sie sind frisch am besten, da der Reis nach einiger Zeit schnell trocken und das Nori-Blatt leicht matschig wird. Fertig – Itadakimasu!


Onigiri mit Thunfisch-Mayonnaise-Salat Titelbild

Suchst du nach noch mehr leckeren Onigiri Rezeptideen aus Japan? Hier findest du meine beliebtesten Anleitungen:

Hast du das Rezept ausprobiert? Lass es mich in den Kommentaren wissen, ich bin schon ganz gespannt, von dir zu lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Warenkorb
Scroll to Top