Katsudon – Nr.1 Rice Bowl mit Schnitzel » DONBURI REZEPT

Katsudon – Nr. 1 Donburi Rice Bowl mit japanischem Schnitzel und Umami Sauce

Katsudon ist die perfekte Rice Bowl und die Königin aller Donburi Rezepte! Saftiges Tonkatsu Schweinekotelett und sautierte Zwiebeln werden in einer süß-herzhaften Dashi Sauce mit gestockten Eiern gekocht… Serviert über einer dampfenden Schüssel mit japanischem Reis. Katsudon ist mein Tipp für eine schnelle Hausmannskost, die ruckizucki und mit wenigen Handgriffen auf dem Tisch steht! Und heute zeige ich dir, wie du das Rezept zu Hause kochst.

Katsudon Rezeptbild

Donburi sind bis oben hin gefüllte Reisschalen mit einem herzhaften Topping und gehören zu den Giganten der japanischen Küche. Sie sind das Nr. 1 Gericht bei vielen Familienessen und die Hauptstütze bei sogenannten Teishoku, also kos­ten­güns­ti­gen, zusammengestellten Menüs in japanischen Imbissen.

Das heutige Rezept ist eine der beliebtesten und klassischsten Arten von Donburi: Katsudon. Grundlage ist weicher japanischer Reis mit einem Topping aus Tonkatsu Schweinekotelett, eingebettet in soften Eiern und Zwiebeln, die in einer Umami-reichen Sauce geschmort werden. Das liebt wirklich jeder in Japan!

Katsudon Titelbild

Das Wort „Katsudon“ ist eine Mischung aus den zwei getrennten japanischen Wörtern Katsu (kommt von Tonkatsu, einem panierten, gebratenen Schweineschnitzel) und don von Donburi, was übersetzt „große Schüssel“ bedeutet.

Übrigens: Da „katsu“ auch das japanische Wort „gewinnen“ ist, ist Katsudon ein Gericht, das in Japan Studenten und Sportler vor großen Prüfungen oder Spielen essen. Wenn du also das nächste Mal für jemanden kochst, der einen Test oder Wettbewerb hat, solltest du dieses Rezept unbedingt mal ausprobieren!

Katsudon wurde außerhalb Japans besonders berühmt, nachdem das Rezept in den beliebten Animes „My Hero Academia“ und „Yuri!!! on Ice“ zu sehen war. In beiden Shows ist Katsudon das Lieblingsgericht der Protagonisten. Katsudon gilt als „Gewinnergericht“, daher ist es nur natürlich, dass es das Lieblingsessen beliebter Hauptfiguren ist 😉.

Katsudon Zubereitung

Für die Zubereitung werden wir fertig gebratenen Tonkatsu mit einem großen, scharfen Messer in etwa 2 cm breite Streifen schneiden. Mein Rezept für Tonkatsu findest du übrigens hier! Danach bereiten wir verquirlte Eier, Zwiebeltreifen und eine Dashi-Sojasauce mit Mirin vor.

Die Zwiebelstreifen werden wir in der heißen Pfanne kurz anrösten, dann mit der vorbereiteten Sauce übergießen und alles solange köcheln, bis die Zwiebel schön weich ist. Nun das in Streifen geschnittene Tonkatsu zu den Zwiebeln in die Pfanne geben. Dann die verquirlten Eier hinzufügen. Den Deckel auf die Pfanne setzen und alles solange garen lassen, bis das Ei sichtbar gestockt ist.

Und das war es auch schon. Nun frisch gekochten Reis in Schüsseln füllen und den Pfanneninhalt als Topping oben drauf geben. Alles mit Petersilie garnieren und fertig. Itadakimasu!

Katsudon Detail

Wie du sieht, ist Katsudon ein ziemlich einfaches Gericht, aber es gibt ein paar Tipps für die Zubereitung des ultimativen Nr. 1 Katsudon!

So würde ich dir empfehlen, anstatt von normalem Dashi aus Bonitoflocken lieber ein Dashi aus Shiitake und Kombu zu verwenden. Einfach, weil die Grundbrühe sonst zu fischig schmecken würde und sich zu sehr in den Vordergrund drängt. Diese Dashi Brühe ist außerdem ganz einfach zuzubereiten, hier findest du mein Rezept für Dashi mit Shiitake und Kombu.

Zusätzlich solltest du die Zwiebeln schon lange in Sud köcheln lassen. So wird die natürliche Süße der Zwiebeln dem Gericht hinzugefügt, wodurch ein tieferer Geschmack entsteht!

Der Schlüssel zur Herstellung von Katsudon besteht darin, ein seidiges Geschmackserlebnis zu bekommen! Daher solltest du außerdem auch das Ei am besten nicht zu sehr verquirlen, sonst wird es eher schaumig und fluffig, als seidig und weich.

Das Ergebnis schmeckt fantastisch und ist schnell und einfach zu Hause zuzubereiten. Ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß beim Kochen – falls du Fragen oder Anregungen hast, dann nutze gerne das Kommentarfeld unter dem Rezept 😊. Los geht’s:

Katsudon Rezeptbild

Katsudon

für 2 Portionen | 20 Minuten | 861 kcal

Katsudon ist die perfekte Rice Bowl und die Königin aller Donburi Rezepte! Saftiges Tonkatsu Schweinekotelett und sautierte Zwiebeln werden in einer süß-herzhaften Dashi Sauce mit gestockten Eiern gekocht… Serviert über einer dampfenden Schüssel mit japanischem Reis. Katsudon ist mein Tipp für eine schnelle Hausmannskost, die ruckizucki und mit wenigen Handgriffen auf dem Tisch steht! Und heute zeige ich dir, wie du das Rezept zu Hause kochst.


Zutaten (für 2 Portionen)

2 Portionen Reis (zum Rezept)
2 fertig zubereitete Tonkatsu Schweineschnitzel (zum Rezept)
2 Eier
2 Zwiebeln
150 ml Dashi Brühe (zum Rezept) oder 150 ml Wasser + 1/2 Beutel Instant Dashi (im Shop ansehen))
5 EL Sojasauce (im Shop ansehen)
3 EL Mirin (im Shop ansehen)
1 EL Zucker
2 EL Öl (zum Beispiel Rapsöl)
etwas Petersilie – optional


Zubereitung (20 Minuten)

Katsudon Zutaten

1. Schritt

Zutaten für Katsudon bereitlegen und den Reis zubereiten (hier zum Rezept im Reiskocher oder im Topf). Außerdem sollte die Dashi Brühe aus Kombu und Shiitake jetzt fertig vorbereitet sein (hier geht es zum Rezept). Und natürlich dürfen die Tonkatsu Schnitzel nicht fehlen!


Katsudon Schritt 2 Schweinekoteletts kleinschneiden

2. Schritt

Die fertig gebratenen Tonkatsu mit einem großen, scharfen Messer in etwa 2 cm breite Streifen schneiden.


Katsudon Schritt 3 Eier verquirlen

3. Schritt

Die Eier in eine Schüssel aufschlagen und mit einem Schneebesen verquirlen.


Katsudon Schritt 4 Zwiebeln schneiden

4. Schritt

Die Zwiebeln schälen, dann halbieren und jede Hälfte in dünne Streifen schneiden.


Katsudon Schritt 5 Petersilie zupfen

5. Schritt

Außerdem die Petersilie waschen, trockentupfen und grob rupfen oder hacken.


Katsudon Schritt 6 Sauce zubereiten

6. Schritt

Nun für die Sauce Dashi Brühe mit Sojasauce, Mirin und Zucker in einer weiteren Schüssel vermischen, sodass der Zucker sich auflöst.


Katsudon Schritt 7 Zwiebeln kochen

7. Schritt

In einer mittleren Pfanne (bitte beachte: später benötigen wir außerdem einen Deckel zur Pfanne) das Öl erhitzen und die Zwiebelstreifen in der heißen Pfanne kurz anrösten, dann mit der vorbereiteten Sauce übergießen. Alles solange köcheln, bis die Zwiebel schön weich ist.


Katsudon Schritt 8 Tonkatsu kochen

8. Schritt

Nun das in Streifen geschnittene Tonkatsu zu den Zwiebeln in die Pfanne geben. Dann die verquirlten Eier hinzufügen. Den Deckel auf die Pfanne setzen und alles solange garen lassen, bis das Ei sichtbar gestockt ist.
Tipp: Falls nötig, noch einmal alles in der Pfanne umrühren zwischendurch, damit das Ei je nach deinen Vorlieben fest wird (ich mag es lieber leicht flüssig, du kannst es aber auch vollständig durchgaren).


Katsudon Schritt 9 servieren

9. Schritt

Nun den Reis in Schüsseln füllen und den Pfanneninhalt als Topping oben drauf geben. Garniere alles mit Petersilie.


Katsudon Fertig

10. Schritt

Fertig – Itadakimasu!


Katsudon Titelbild

Suchst du nach noch mehr wunderbaren Rezepten mit Reis aus Japan? Hier ein paar Inspirationen:

Hast du das Rezept ausprobiert? Lass es mich in den Kommentaren wissen, ich bin schon ganz gespannt, von dir zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb
Scroll to Top