Tsukemono (Shiozuke)

[eingelegtes Gemüse selbstgemacht]

Das Rezept für Shiozuke mit Gurke ist die einfachste Art von japanischen Tsukemono (eingelegtes Gemüse). Alles was du brauchst, ist frisches Gemüse der Saison und Salz. Probiere diese Beilage noch heute, um sie zusammen mit gedämpften Reis und einer selbstgemachten Miso-Suppe zu servieren!

Shiozuke Rezeptbild

Shiozuke, also buchstäblich in Salz (Shio) beizen (Zuke), ist die grundlegendste Art für japanisches eingelegtes Gemüse, die alle zusammen als Tsukemono bezeichnet werden. Tsukemono wurde schon früh in Japan als Mittel zur Konservierung von Lebensmitteln zubereitet. Im Laufe der Jahre wurde dies zu einem wichtigen Bestandteil der japanischen Ernährung. Unbedingt beachtet muss allerdings die Vorbereitungszeit werden, denn das Gemüse wird mindestens 2 Tage im Kühlschrank mariniert!

Wenn du frische Salatgurken einlegst, werden sie zu einer erstaunlich aromatischen Beilage. Shiozuke ist eine japanische Technik zum Einlegen von frischem Gemüse in reichlich Salz. Weitere bekannte Tsukemono Sorten sind:

In Japan ist Tsukemono nahezu ein Grundnahrungsmittel für japanische Mahlzeiten. Sie werden normalerweise mit Reis serviert und gelten als notwendige Begleitung zu japanischen Menüs! Und das Beste? Selbstgemachtes Tsukemono nach Shiozuke Art aus Gurken ist in nur wenigen Schritten fertig:

Tsukemono – eingelegte Gurke (Shiozuke)

für 6 Portionen | 10 Minuten + 2 Tage | 13 kcal

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Das Rezept für Shiozuke ist die einfachste Art von japanischen Tsukemono (eingelegtes Gemüse). Alles was du brauchst ist frisches Gemüse der Saison und Salz. Probiere diese Beilage noch heute, um sie zusammen mit gedämpften Reis und einer selbstgemachten Miso-Suppe zu servieren!


Zutaten (6 Portionen)

500 g Gurke (oder anderes Gemüse wie Daikon Rettich, Möhren, Kohlrabi oder Radieschen)
1 EL Salz


Zubereitung (10 Minuten + 2 Tage im Kühlschrank)

Shiozuke Zutaten

1. Schritt

Zutaten für die eingelegte Gurke nach Shiozuke Art bereitlegen.


Shiozuke Schritt 2 Gurke schneiden

2. Schritt

Zu Beginn die Gurke unter fließendem Wasser waschen, mit einem Küchentuch trocken und mit einem großen scharfen Messer in 1 cm breite Scheiben schneiden.


Shiozuke Schritt 3 Gurke marinieren

3. Schritt

Die Gurkenscheiben in einen wiederverschließbaren Plastikbeutel (zum Beispiel Gefrierbeutel) geben und das Salz mit hineingeben.


Shiozuke Schritt 4 Gurke verschließen

4. Schritt

Die Luft aus dem Beutel entweichen lassen, oben verschließen und kräftig mit beiden Händen schütteln sowie den Inhalt einmassieren, sodass sich alles gut vermischt.


Shiozuke Schritt 5 Gurke kühl stellen

5. Schritt

Den gut verschlossenen Beutel für 2 Tage in den Kühlschrank legen und den Inhalt immer mal wieder (am besten morgens und abends) bewegen.


Shiozuke Fertig

6. Schritt

Nach zwei Tagen ist die selbstgemachte eingelegte Gurke fertig und hält sich für weitere 5 Tage im Kühlschrank. Zum Servieren einzelne Scheiben aus dem Beutel nehmen und in einer kleinen Schale servieren (gerne als Dekoration etwas Hagelsalz darüberstreuen). Fertig – Itadakimasu!


Shiozuke Titelbild

Diese leckere Beilage passt am besten zu vielen unserer besten Hauptgerichte. Eine kleine Auswahl unserer besten Hauptspeisen, die gut dazu passen, sind:


JETZT MITMACHEN!

Die 1mal1japan Community wartet auf dich!

Folge uns und teile deine Koch-Kreationen mit #1mal1japan auf:

Entdecke unsere japanischen Kochsets im Onlineshop.

Für Einsteiger und Profis am Herd. Und ein Muss für alle Fans der japanischen Küche!

* 1mal1japan.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top