Takenoko no Tosani

[geschmorte Bambussprosse nach japanischer Art]

Für dieses klassische japanische Rezept Takenoko no Tosani werden Bambussprossen in einer herzhaften Dashi Brühe zusammen mit Sojasauce, Sake und Mirin gekocht. Es ist eine frühlingshafte Beilage, die elegante und unbekannte Aromen mitbringt – die Rauchigkeit des getrockneten Katsuobushi sorgt außerdem für tiefe und komplexe Umami-Aromen!

Takenoko no Tosani Rezeptbild

Nach einem langen Winter warten wir sehnsüchtig auf den neuen Frühling. In Japan wird der Beginn dieser schönen Jahreszeit mit dem Sprießen der jungen Bambussprossen, einem der ersten Anzeichen des Frühlings, eingeläutet.

Zu sehen sind frische Bambussprossen.

Frische Bambussprossen haben in Japan im Frühjahr von März bis Mai Saison. In Deutschland sind sie schwer zu finden, daher nutze wir am besten vorgekochte und vakuumverpackte Bambussprossen:

Du kannst die kleinen weißen Kiesel im Bambusspross abspülen, sie sind aber auch essbar.

Bambussprossen (oder Takenoko auf Japanisch) sind ein in der japanischen Küche häufig verwendetes Gemüse. Mit dem nussigen und leicht süßen Geschmack können die zarten Triebe auf viele verschiedene Arten zubereitet werden. Heute zeige ich dir, wie du das sehr beliebte Frühlingsrezept für geschmorte Bambussprossen namens Takenoko no Tosani zubereitest.

Diese traditionelle japanische Beilage ist sehr einfach zuzubereiten! Es werden Bambussprossen in einem Sud mit den typischen japanischen Gewürzsaucen Sojasauce, Sake und Mirin gekocht, dann mit Katsuobushi (gehobelte Bonitoflocken) vermischt und als Beilage zu jeder japanischen Hauptmahlzeit serviert.

Wenn Katsuobushi oder getrocknete Bonitoflocken zu einem auf Sojasauce basierenden, gekochten Gericht (Nimono) gegeben werden, wird das Gericht Tosani genannt. Der Name des Kochstils stammt übrigens von Tosa, einer ehemaligen Provinz Japans, die heute als Präfektur Kochi bekannt ist und sich im Südwesten der Insel Shikoku befindet. Diese Region ist berühmt für ihre erstklassigen Katsuo Fische (Bonito) und das daraus hergestellte köstliche Katsuobushi!

Und nun wünsche ich dir viel Spaß und gutes Gelingen beim Zubereiten der leckeren geschmorte Bambussprosse nach japanischer Art!

Takenoko no Tosani geschmorte Bambussprosse

für 2 Portionen | 20 Minuten | 82 kcal

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Für dieses klassische japanische Rezept Takenoko no Tosani werden Bambussprossen in einer herzhaften Dashi Brühe zusammen mit Sojasauce, Sake und Mirin gekocht. Es ist eine frühlingshafte Beilage, die elegante und unbekannte Aromen mitbringt – die Rauchigkeit des getrockneten Katsuobushi sorgt außerdem für tiefe und komplexe Umami-Aromen!


Zutaten (2 Portionen)

1 Bambussprosse (hier vorgekocht und vakuumiert)
50 ml Dashi Brühe (oder 50 ml Wasser + 1/2 Beutel Instant Dashi)
2 EL Sake
2 EL Mirin
2 EL Sojasauce
1 EL Zucker
10 g Katsuobushi

(optional) etwas Schnittlauch


Zubereitung (20 Minuten)

Takenoko no Tosani Rezeptbild Zutaten

1. Schritt

Zutaten für die geschmorten Bambussprossen bereitlegen und (wenn du eine selbstgemachte Dashi Brühe verwenden möchtest) die Dashi Brühe zubereiten.
Falls gewünscht, den Schnittlauch für die Garnitur unter fließendem Wasser waschen, abtropfen lassen und in feine Ringe schneiden (am besten mit einem großen Messer in Mitte teilen, zusammenlegen und in feine Ringe schneiden).


Takenoko no Tosani Schritt 2 Bambussprosse teilen

2. Schritt

Als erstes die Bambussprosse unter fließendem Wasser waschen, abtropfen lassen und mit einem großen scharfen Messer halbieren. Dann jede Hälfte jeweils dritteln.


Takenoko no Tosani Schritt 3 Sud vorbereiten

3. Schritt

In einen kleinen Topf die Saucen und die Gewürze für den Sud geben, also Sake, Mirin, Sojasauce und Zucker hineingeben. Wenn du eine selbstgemachte Dashi Brühe zubereitet hast, dann nun ebenfalls zufügen – ansonsten 50 ml frisches Wasser und 1/2 Beutel Dashi Pulver mit zum Topf gießen und alles gut umrühren.


Takenoko no Tosani Schritt 4 Bambussprossen im Sud aufkochen

4. Schritt

Nun die in Spalten geschnittenen Bambussprossen mit in den Topf geben und alles auf höchster Stufe aufkochen lassen. Dann noch einmal leicht umrühren und mit Deckel bei niedriger Stufe 10 bis 15 Minuten köcheln lassen.


Takenoko no Tosani Schritt 6 Fertig

5. Schritt

Die geschmorte Bambussprosse auf einem Teller anrichten und mit den Schnittlauchringen als Garnitur warm servieren. Fertig – Itadakimasu!


Die passenden Zutaten einkaufen:

Bambussprossen – vorgekocht und vakuumiert (von Maruoka kaufen)
Dashi Brühe – japanische Brühe (von Shimaya kaufen)
Sojasauce – japanische Koikuchi Shoyu (von Yamasa kaufen)
Mirin – japanischer, süßer Kochwein (von Hinode kaufen)
Sake – Junmai Nihonshu (von Ozeki kaufen)

Takenoko no Tosani Titelbild

Wirklich einfach und authentisch japanisch! Dieses Rezept ist außerdem eine wunderschöne Ergänzung zu einem japanischen Menü! Eine kleine Auswahl unserer besten Hauptgerichte, die gut dazu passen, sind:


JETZT MITMACHEN!

Die 1mal1japan Community wartet auf dich!

Folge uns und teile deine Koch-Kreationen mit #1mal1japan auf:

Japanisch kochen im Herbst mit einer kräftigen Miso-Suppe

* 1mal1japan.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top