Hokkaido Miso Ramen Nudelsuppe mit Nikumiso & Mais

Hokkaido Miso Ramen Nudelsuppe mit Nikumiso & Mais

Hokkaido Miso Ramen – die Geburtsstätte japanischer Nudelsuppen im Norden Japans. Die eisige Winterkälte kann nur mit einer kräftigen und reichhaltigen Ramen Nudelsuppe bekämpft werden! Die beste Grundlage dafür ist natürlich eine deftige Hühnerbrühe nach japanischer Art, die mit roter Miso Paste und etwas scharfer Paprikapaste abgeschmeckt wird. Dazu gibt es wärmende Toppings wie Nikumiso, Sonnenmais und Butter!

Hokkaido Ramen Rezeptbild

Was für ein farbenfrohes Spektakel oder? Ich liebe diese Ramen Nudelsuppe aus dem kalten Norden… Sie verbindet die leichte Schärfe der Hühnerbrühe mit dem in roter Miso Paste gebratenen Hackfleisch und den energiespendenden Beilagen wie Mais, Butter und eingelegtem Ingwer auf die allerbeste Weise! Allein für dieses Gericht lohnt sich eine Reise nach Hokkaido, der nördlichsten Hauptinsel Japans.

Japan Landkarte mit Flagge in Hokkaido Sapporo

Hokkaido mit der bekannten Metropole Sapporo ist ein Paradies für Naturfreunde. Das Wetter ist im Winter hart mit viel Schneefall, tiefen Minusgraden und gefrorenem Meer, während es im Sommer nicht so heiß und feucht wird wie in den anderen Teilen des Landes. Mit seiner weiten unberührten Natur, vielen Nationalparks und ländlichen Landschaften zieht Hokkaido extrem viele Outdoor-Liebhaber an!

Ich habe einmal gelesen, dass die bittere Winterkälte das wichtigste Gewürz für Hokkaido Ramen ist. Und wer kennt das nicht? Nach einem langen Spaziergang im Winter kann es nichts Besseres geben als eine wirklich richtig gute Nudelsuppe, die direkt aus der Körpermitte heraus bis in die Zehenspitzen wärmt!

Ganz genau deshalb zeige ich dir heute diese wunderbare japanische Ramen Nudelsuppe!

Für mich steht fest: Eine selbstgemachte Hühnerbrühe nach japanischer Art ist der ideale Start für diese authentische japanische Ramen Nudelsuppen. Für die deftige Tori Chintan Brühe wird ein frisches Huhn über einige Stunden hinweg gekocht. Hinzu kommt leckeres Gartengemüse wie Frühlingszwiebeln, Lauch, Möhren und Ingwer.

Die Zubereitung der klaren Hühnerbrühe ist absolut simpel und mit diesem einfachen Grundrezept aus Japan wird garantiert nichts schiefgehen:Tori Chintan – klare Hühnerbrühe für japanische Nudelsuppen

Tori Chintan Fertig

Abgeschmeckt wird die Tori Chintan Hühnerbrühe für Hokkaido Ramen mit einer intensiven Miso Tare, die im Wesentlichen aus roter Miso Paste und einer scharfen Paprikapaste aus Korea hergestellt wird. Die Kombination dieser fermentierten Pasten gibt der Ramen Nudelsuppe einen ordentlichen Kick mit einer leicht prickelnden Schärfe:

Wie du auch in meinem Hauptbeitrag zu Ramen erfährst, besteht eine richtig gute Ramen Nudelsuppe nicht nur aus einer leckeren Brühe und Gewürzsauce, sondern natürlich auch aus Ramen Nudeln, herzhaften Beilagen und aromatischen Toppings!

Ramen Nudeln sind lang, elastisch und meist leicht wellig geformt. Frische, selbstgemachte Ramen Nudeln sind hierfür meine erste Wahl – hier findest du mein passendes Rezept:Ramen Nudeln selber machen – traditionelles Rezept mit Kansui

Ramen Nudeln selber machen Schritt 13 Fertig

Alternativ kannst du auch japanische Ramen Nudeln einkaufen und in Windeseile eine leckere Ramen Nudelsuppe zuhause selber kochen. Für eine authentische japanische Ramen Nudelsuppe sind getrocknete Ramen gut geeignet, weil sie in wenigen Augenblicken fertig gegart sind und eine sehr gute Haltbarkeit besitzen (im Shop ansehen).

Hokkaido Ramen Detailaufnahme mit Stäbchen

Dieses Ramen Gericht ist ein absoluter Genuss… Mein persönliches Highlight bei Hokkaido Ramen sind die verschiedenen Beilagen und Toppings! Ursprünglich wurde dieses Rezept auf Hokkaido als Mais-Butter-Ramen bezeichnet. Und zurecht: Denn Mais und Butter passen einfach sehr gut zusammen – die leicht salzige Hühnerbrühe verbindet die unterschiedlichen Farben, Aromen und Texturen zu einem kulinarischen Volltreffer!

Aber das war noch nicht alles: Nikumiso ist geschmortes Hackfleisch, das (ebenso wie die Brühe) mit roter Miso Paste und scharfer Paprikapaste gewürzt wird. Der fein gehackte Ingwer und Knoblauch verleiht dem Fleisch ein wunderbares Aroma. Die süßen Zwiebeln ergänzen sich ideal mit der salzigen Miso Paste.

Den Abschluss bilden ein paar wenige weitere Topping, die sowohl das Auge als auch den Gaumen final erfreuen, wie fein gehackte Frühlingszwiebeln, eingelegter Ingwer Beni Shoga , knackiges Nori und gerösteter Sesamsaat.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du das Rezept nachkochst und mir deine Meinung dazu mitteilst, zum Beispiel unten in den Kommentaren! Also, viel Spaß und gutes Gelingen beim Zubereiten der leckeren Hokkaido Miso Ramen mit pikanter Tori Chintan Brühe und farbenfrohen Toppings nach japanischem Original:

Hokkaido Miso Ramen

für 2 Portionen | 45 Minuten | 1067 kcal

Hokkaido – die Geburtsstätte japanischer Miso Ramen im japanischen Norden! Die eisige Winterkälte kann nur mit einer kräftigen und reichhaltigen Ramen Nudelsuppe bekämpft werden. Die beste Grundlage dafür ist natürlich eine deftige Hühnerbrühe nach japanischer Art, die mit roter Miso Paste und etwas scharfer Paprikapaste abgeschmeckt wird. Dazu gibt es wärmende Toppings wie Nikumiso, Sonnenmais und Butter!


Zutaten (2 Portionen)

2 Portionen Ramen Nudeln (im Shop ansehen) oder selber machen (zum Rezept)
1 l Tori Chintan Brühe – Hühnerbrühe (zum Rezept)

Für die Miso Tare:
2 EL rote Miso Paste (im Shop ansehen)
1 EL Gochujang Chilipaste (im Shop ansehen)
1 TL Zucker
1 TL Salz

Für Nikumiso (mariniertes Hackfleisch):
200 g Hackfleisch vom Rind
3 EL rote Miso Paste (im Shop ansehen)
1 EL Gochujang Chilipaste (im Shop ansehen)
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
20 g Ingwer (frisch)
1 Frühlingszwiebel
1 EL Öl (zum Beispiel Sonnenblumenöl)

Weitere Beilagen & Topping:
2 Frühlingszwiebeln
50 g Sonnenmais (aus der Dose)
1 Noriblatt (im Shop ansehen)
50 g Butter (schön gekühlt)
etwas Beni Shoga (roter eingelegter Ingwer) (im Shop ansehen)
1 EL Sesam (geröstet) (im Shop ansehen)


Zubereitung (45 Minuten)

Hokkaido Ramen Zutaten

1. Schritt

Zutaten für die Hokkaido Ramen Nudelsuppe bereitlegen.
Außerdem sollte nun die Tori Chintan Brühe (hier zum Rezept für die japanische Hühnerbrühe) bereitstehen.


Hokkaido Ramen Schritt 2 Miso Tare zubereiten

2. Schritt

Als erstes wird die Miso Tare Brühe für die Nudelsuppe zubereitet: Dazu in einer Schüssel rote Miso Paste, Gochujang, Zucker und Salz vermischen. Dann etwas (etwa 5 EL) von der Tori Chintan Hühnerbrühe hinzufügen und wiederum verrühren (so lässt sich die Miso Tare im nächsten Schritt besser unterrühren).


Hokkaido Ramen Schritt 3 Nudelsuppe zubereiten

3. Schritt

Nun die restliche Hühnerbrühe und die Miso Tare in einen Topf geben, verrühren und bei mittlerer Hitze solange erwärmen, bis sie kurz vor dem Aufkochen ist (die enthaltene Miso Paste sollte nicht gekocht werden!). Dann die Hitze abstellen und die Brühe auf einer anderen Platte bei kleinster Hitze bis zum Servieren warmhalten.


Hokkaido Ramen Schritt 4 Nudelwasser kochen

4. Schritt

In einem großen Topf Wasser für die Ramen Nudeln (pro Portion Nudeln einen Liter Wasser) zum Kochen bringen.


Hokkaido Ramen Schritt 5 Nikumiso vorbereiten

5. Schritt

Nun zum wichtigsten Topping, dem Nikumiso: Dazu Knoblauch mit dem Messerrücken leicht andrücken, anschließend die Haut entfernen. Ebenso die Zwiebel und den Ingwer schälen. Anschließend alles drei ganz fein hacken (ich nutze dafür am liebsten einen Multizerkleinerer). Außerdem in einer kleinen Schüssel die Miso Paste mit der Paprikapaste vermischen.


Hokkaido Ramen Schritt 6 Nikumiso zubereiten

6. Schritt

Dann in einer Pfanne das Öl bei starker Hitze erwärmen und die gehackten Gewürze anbraten. Das Hackfleisch hinzugeben und mit den Gewürzen vermischen. Sobald das Hackfleisch krümelig und gebräunt ist, die Hitze abstellen und die Miso-Paprikapaste unterrühren, bis alles eine schöne rote Farbe angenommen hat. Falls sich die Paste nicht so gut unterrühren lässt, am besten noch einen kleinen Schluck Wasser hinzugeben.


Hokkaido Ramen Schritt 7 Toppings bereitlegen

7. Schritt

Als nächstes die Beilagen vorbereiten: Frühlingszwiebeln waschen, trockentupfen und in feine Ringe schneiden. Mais und Beni Shoga abtropfen lassen. Außerdem Nori mit einer Schere auf Rechtecke (jeweils 4 x 8cm) zuschneiden. Aus der kalten Butter zwei Rechtecke schneiden.
Alle Beilagen in Griffweite halten.

Hokkaido Ramen Schritt 8 Nudeln garen

8. Schritt

In das kochende Wasser die Ramen Nudeln geben und 2 Minuten (oder je nach Kochanleitung auf der Verpackung) garen. Danach in ein Sieb abgießen und kurz, aber gründlich mit kaltem Wasser abschrecken.


Hokkaido Ramen Schritt 9 Servieren

9. Schritt

Ramen Nudeln auf Schüsseln aufteilen und mit der warmen Brühe auffüllen. Nun die Beilagen darauf verteilen und mit allen Toppings garnieren.

Hokkaido Ramen Fertig

10. Schritt

Heiß servieren und mit Stäbchen essen sowie die Brühe direkt aus der Schüssel schlürfen. Fertig – Itadakimasu!


Hokkaido Ramen Titelbild

Suchst du nach noch mehr wunderbaren Ramen Kreationen aus Japan? Hier findest du meine beliebtesten Ramen Rezepte:

Hat das Rezept schon jemand von euch ausprobiert? Lasst es mich in den Kommentaren wissen, ich bin schon ganz gespannt, von euch zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb
Scroll to Top