Temaki

[handgerollte Sushi mit knackigem Gemüse & gewürzten Möhren]

Die wunderbare Sushi-Variante Temaki ist wirklich kinderleicht zuzubereiten. Das Rezept mit viel frischem Gemüse und selbstgemachtem Sushi-Reis bietet sich dazu an, alle Zutaten auf einen Tisch zu stellen und jeden Mitesser selbst leckere Temaki Sushi formen zu lassen! Es werden keine Sushimatte oder ausgefallene Zutaten benötigt – Temaki sind ein leckerer Spaß für Groß und Klein!

Temaki Rezeptbild

Für Temaki Sushi wird mit Essig gewürzter Reis einfach mit den Händen in einem Noriblatt aufgewickelt. Die farbenfrohe Füllung macht sowohl Erwachsenen als auch Kindern sofort Lust, in diesen leckeren Snack hineinzubeißen. Die Füllung kann gerne auch ganz nach Belieben abgewandelt werden: Zum Beispiel mit rohem als auch gekochtem oder mariniertem Fisch (oder anderen Meeresfrüchten), japanischem Omelett (Tamagoyaki) sowie Früchten, Sprossen oder Mayonnaise.

Die ursprüngliche Idee hinter Sushi bestand übirgens darin, rohen Fisch zusammen mit Reis zu konservieren bzw. haltbar zu machen. Heute ist es ein japanisches Nationalgericht, das als Snack, Vorspeise oder Hauptgericht in den unterschiedlichsten Varianten serviert und gegessen wird – die Kreationen reichen von üppig gefüllten Schalen bis zu kunstvoll gestalteten Rollen.

Warum wir Sushi lieben?

  • Sushi ist fett- und kalorienarm.
  • Sushi werden nur mit allerfrischesten Zutaten zubereitet.
  • Sushi bieten unzählige Variationsmöglichkeiten und Geschmacksrichtungen, auch für zuhause!
  • Sushi sind nicht nur köstlich, sondern auch kleine Kunstwerke.
  • Es macht sehr viel Spaß, eigene Sushi zuzubereiten!

Planst du eine Sushi-Party? Oder möchtest du mehr über Sushi erfahren? Hier findest du eine umfassende Anleitung, die dir Schritt für Schritt alles erklärt, was man über Sushi wissen muss:

Das Besondere an diesem Rezept sind übrigens in jedem Fall die gewürzten Möhren! Natürlich spielen Fisch und Meerestiere in Japan bei der Sushi-Zubereitung die Hauptrolle. Aber auch verschiedene Gemüse sind absolut notwendig, um die vielfältigen Geschmacksrichtungen zur Geltung zu bringen. Dabei spielen rohes wie auch würzig-eingekochtes Gemüse eine wichtige Rolle. Ich liebe die hier verwendete Kombination aus süßen Möhren, die in einer herzhaften Dashi Brühe ganz leicht mariniert werden!

Entdecke unsere japanischen Kochsets im Onlineshop.

Für Einsteiger und Profis am Herd. Und ein Muss für alle Fans der japanischen Küche!

Viel Spaß und gutes Gelingen bei der Zubereitung der selbstgemachten Temaki Sushi!

Temaki handgerollte Sushi

für 4 Portionen | 10 Minuten | 209 kcal

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Diese wunderbare Sushi-Variante ist kinderleicht zuzubereiten. Das Rezept mit viel frischem Gemüse und selbstgemachtem Sushi-Reis bietet sich dazu an, alle Zutaten auf einen Tisch zu stellen und jeden Mitesser selbst leckere Temaki Sushi formen zu lassen! Es werden keine Sushimatte oder ausgefallene Zutaten benötigt – Temaki sind ein leckerer Spaß für Groß und Klein!


Zutaten (4 Portionen = 12 Stück)

600 g Sushi-Reis (zum Rezept)
6 Noriblätter
1 Salat
1 Gurke
1 Paprika
Wasabi (Paste aus der Tube oder selbstgemacht aus Wasabi Pulver)

Für die gewürzte Möhre:
1 Möhre
100 ml Dashi Brühe (selbstgemacht oder 100ml Wasser + 1/2 TL Instant Dashi)
2 TL Zucker
1 Prise Salz


Zubereitung (10 Minuten / ggf. 60 Minuten zum Reiskochen)

Temaki Zutaten

1. Schritt

Zutaten für die handgerollten Temaki Sushi bereitlegen sowie den Sushi-Reis vorbereiten (hier zum Rezept für leckeren Sushi-Reis) und kurz abkühlen lassen. Außerdem für die gewürzten Möhren ggf. Dashi Brühe zubereiten (hier zum Rezept für japanische Dashi Brühe).


Temaki Schritt 2 Wasabi vorbereiten

2. Schritt

Wenn das Wasabi auf Grundlage von Wasabi Pulver selbst gemacht werden soll: Das Mischverhältnis zum Anrühren beträgt 5 TL Wasabi Pulver zu 3 TL Wasser. Beides zusammen in einer kleineren Schüssel verrühren, eventuell zu einer Kugel formen und 5 Minuten ziehen lassen, damit sich das Aroma entfalten kann.


Temaki Schritt 3 gewürzte Möhren zubereiten

3. Schritt

Während der Reis gegart wird, die gewürzten Möhren vorbereiten: Dazu als erstes ggf. die Dashi Brühe selbst zubereiten (hier zum Rezept für japanische Dashi Brühe).
Die Möhre schälen, die grünen Enden entfernen und halbieren. Jede Hälfte in Stifte schneiden. Möhrenstifte in einen passenden, kleineren Topf geben und mit Dashi Brühe, Zucker und Salz zum Kochen bringen. Ohne Decker, bei mittlerer Hitze Möhren circa 5 Minuten weich, aber noch mit leichtem Biss kochen. Danach abgießen und abkühlen lassen.


Temaki Schritt 4 Gemüse vorbereiten

4. Schritt

Nun den Salat, die Gurke und Paprika waschen und trocken tupfen. Vom Salat einzelne Blätter abtrennen. Die Gurke in 10 cm lange Stifte wie schneiden. Die Paprika halbieren und die Kerne entfernen. Jede der Hälften in 5 mm dünne und 10 cm lange Streifen schneiden.


Temaki Schritt 5 formen

5. Schritt

Die Noriblätter mit einer Schere halbieren. Eine Norihälfte mit der glänzenden Seite nach außen in die Hand nehmen und etwa 1 EL Sushi-Reis auf die linke Seite des Blattes platzieren sowie nach oben und unten hin verteilen.
Nun auf den Reis einen kleinen Kleks Wasabi streichen (dies kann bei Bedarf auch weggelassen werden).


Temaki Schritt 6 füllen

6. Schritt

Nacheinander Salat, Gurke, Paprika und gewürzte Möhre diagonal zur linken oberen Ecke auf den Reis legen.


Temaki Schritt 7 rollen

7. Schritt

Die linke untere Ecke des Noriblattes nach oben hin um den Reis und die Füllung schlagen. Das Nori weiter zu einer Tüte (wie eine Eiswaffel) aufrollen.


Temaki Schritt 8 Fertig

8. Schritt

Die Temaki Sushi können jetzt serviert werden. Fertig – Itadakimasu!


Die passenden Zutaten einkaufen:

Für den Sushi-Reis:
Reis – weißer, kurzkörniger Reis (von Okomesan kaufen)
Kombu – Seetang mit vielen Umami-Aromen (von Wel-Pac kaufen)
Sushinoko – japanisches Essig-Pulver für Sushi-Reis (von Tamanoi kaufen)

Außerdem:
Sushinori – geröstete Seetangblätter für Sushi und Onigiri (von AFS kaufen)
Wasabi – als Pulver (von S&B kaufen) oder als Paste (von S&B kaufen)
Dashi Brühe – japanische Brühe selber machen (das Dashi Brühe Kochset – klassisch – hier kaufen) oder Instant Dashi verwenden (von Shimaya kaufen)

Temaki Titelbild

Für noch mehr Rezepte für deine nächste Sushi Party, lass dich hier inspirieren:


JETZT MITMACHEN!

Die 1mal1japan Community wartet auf dich!

Folge uns und teile deine Koch-Kreationen mit #1mal1japan auf:

* 1mal1japan.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top