Vegetarische Ramen Nudelsuppe mit Dashi, Gemüsebrühe & Kimchi

Vegetarische Ramen Nudelsuppe mit Dashi, Gemüsebrühe & Kimchi

Lass uns gemeinsam Ramen kochen! Mit diesem simplen Grundrezept für vegetarische Ramen zaubern wir die leckere japanische Nudelsuppe zu dir nach Hause. Die Kombination aus Dashi und einer selbstgemachten Gemüsebrühe zusammen mit den intensiven Toppings wie Bambus, Kimchi und Chiliöl wird dich um den Finger wickeln.

Vegetarische Ramen Rezeptbild

Diese vegetarische Ramen Nudelsuppe wurde durch den neuen Anime-Klassiker „Your Name“ oder auch „Kimi no Na wa„ inspiriert. Grundlage ist hier eine selbstgemachte, frische und mit Sojasauce abgeschmeckte Dashi-Gemüsebrühe. Dazu gibt es klassische Beilage, die in Japan gerne zu Ramen Nudeln gegessen werden: Frühlingszwiebeln, Bambussprossen (im Shop ansehen), Ajitsuke Tamago (hier zum Rezept für marinierte Ramen Eier) und würzig-scharfes Kimchi (im Shop ansehen). Abgerundet wird diese Gaumenfreude mit zweierlei Chiligewürzen Shichimi Togarashi (im Shop ansehen) und La-Yu (im Shop ansehen) – absolut lecker!

Aufmerksam wurde ich auf dieses Gericht als ich im Kino zur Premiere von „Your Name“ saß. Plötzlich erschien eine dampfende Schüssel Ramen auf der Leinwand. Lecker! Ich dachte, dass möchte ich heute auf jeden Fall am Abend essen, da war ich mir sicher. Ich musste dafür noch nicht mal extra einkaufen, denn das Rezept erfordert nur wenige Zutaten – was für ein Glück!

Die Brühe ist eine klassische Gemüsebrühe mit viel Ingwer. Diese wird zusammen mit einer veganen Dashi Brühe aus Kombu (im Shop ansehen) und Shiitake (im Shop ansehen) gekocht und anschließend nur noch mit Sojasauce (im Shop ansehen) und Sake (im Shop ansehen) abgeschmeckt. Ruckzuck und diese wohltuende Ramen Nudelsuppe ist schon fertig.

Zur Erinnerung: Ramen Nudeln sind leicht wellige, gelbliche Weizennudeln mit chinesischer Herkunft und gelten als schmackhafte Nudelsuppe als echtes Kultessen in Japan. Eine Schüssel Ramen besteht aus Ramen Nudeln, der Brühe plus Tare (Gewürzsauce), herzhaften Beilagen und aromatischen Toppings.

Also, die Grundlage einer guten Schüssel leckerer Ramen sind natürlich die Ramen Nudeln (im Shop ansehen). Sie sind lang, elastisch und meist leicht wellig geformt. Größere, vor allem regionale, Unterschiede gibt es in der Stärke der Nudeln (von sehr dünn bis dick) und deren Garzustand (medium oder fest). Frische, selbstgemachte Ramen sind natürlich eine sehr gute Wahl für eine perfekte japanische Nudelsuppe! Hier findest du mein passendes Rezept:

Alternativ kannst du natürlich auch die besten japanischen Ramen Nudeln einkaufen und in Windeseile eine leckere Ramen Nudelsuppe zuhause selber kochen. Für eine authentische japanische Ramen Nudelsuppe sind getrocknete Ramen auch gut geeignet, weil sie in wenigen Augenblicken fertig gegart sind und natürlich eine sehr gute Haltbarkeit besitzen. Ich verwende am liebsten diese getrockneten Ramen. Ihre Konsistenz ist mit selbstgemachten Ramen Nudeln vergleichbar und der Geschmack einfach unübertroffen gut:

Ich hoffe, dass ich mit diesem simplen Grundrezept für vegetarische Ramen ein Stückchen Japan zu dir nach Hause zaubern kann! Noch mehr rund um das Thema Ramen Nudeln und weitere leckere Rezeptideen erfährst du übrigens hier im Hauptbeitrag zu Ramen!

Und nun wünsche ich dir viel Spaß und gutes Gelingen beim Zubereiten der vegetarischen Ramen Nudelsuppe:

Vegetarische Ramen Nudelsuppe

für 2 Portionen | 45 Minuten | 465 kcal

Lass uns gemeinsam Ramen kochen! Mit diesem simplen Grundrezept für vegetarische Ramen zaubern wir die leckere japanische Nudelsuppe zu dir nach Hause. Die Kombination aus Dashi und einer selbstgemachten Gemüsebrühe zusammen mit den intensiven Toppings wie Bambus, Kimchi und Chiliöl wird dich um den Finger wickeln.


Zutaten (2 Portionen)

2 Portionen Ramen Nudeln (im Shop ansehen) oder selber machen (zum Rezept)

1 l Dashi Brühe (zum Rezept):
4 Streifen Kombu (Seetang) (jeweils 2 x 10 cm) (im Shop ansehen)
6 Shiitake (getrocknet) (im Shop ansehen)
1 l Wasser (frisches, kaltes Leitungswasser)

Gemüsebrühe:
1 große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
500 g aromatisches Wurzelgemüse (zum Beispiel Möhren, Sellerie oder Petersilienwurzel)
1 EL Öl (zum Beispiel Rapsöl)
4 EL Sojasauce (im Shop ansehen)
2 EL Sake (im Shop ansehen)

Beilagen & Topping:
2 Ajitsuke Tamago – marinierte Ramen Eier (zum Rezept) – 48 h zuvor vorbereiten
einige Bambusscheiben (im Shop ansehen)
2 Frühlingszwiebeln
etwas Kimchi (im Shop ansehen)
etwas Shichimi Togarashi (japanisches Chiligewürz) (im Shop ansehen)
etwas La-Yu (chinesisches Chiliöl) (im Shop ansehen)


Zubereitung (45 Minuten)

Vegetarische Ramen Zutaten

1. Schritt

Zutaten für die vegetarische Ramen Nudelsuppe bereitlegen sowie die vegane Dashi Brühe aus Kombu und Shiitake vorbereiten (hier geht es zum Rezept). Außerdem sollten nun die marinierten Ramen Eier fertig sein (hier zum Rezept für Ajitsuke Tamago).


Vegetarische Ramen Schritt 2 Gemüse schneiden

2. Schritt

Während die Dashi Brühe zubereitet wird, die Gemüsebrühe kochen: Dazu als erstes Zwiebel und Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Dann das Wurzelgemüse gründlich waschen oder ggf. schälen sowie ebenfalls in grobe Stücke zerteilen.


Vegetarische Ramen Schritt 3 Gemüse anbraten

3. Schritt

Sobald die Dashi Brühe fertig ist, in einem großen Topf das Öl erhitzen. Zuerst Zwiebel und Knoblauch scharf anbraten, dann das geschnittene Wurzelgemüse hinzugeben und rundum anschwitzen.


Vegetarische Ramen Schritt 4 Brühe kochen

4. Schritt

Dann die selbstgemachte Dashi Brühe zum Gemüse in den Topf geben, umrühren und aufkochen lassen. Die Brühe nun für 20 bis 30 Minuten leicht köcheln, bis das Gemüse vollständig durchgekocht ist.


Vegetarische Ramen Schritt 5 Beilagen und Toppings vorbereiten

5. Schritt

Während die Brühe langsam gart, die Beilagen und Toppings vorbereiten: Die selbstgemachten Ajitsuke Tamago abtropfen und jeweils halbieren. Die Bambusscheiben abtropfen lassen. Frühlingszwiebeln waschen, trockentupfen und in feine Ringe schneiden. Außerdem Kimchi, Shichimi Togarashi und La-Yu bereitlegen.


Vegetarische Ramen Schritt 6 Brühe abschmecken

6. Schritt

Die Dashi-Gemüsebrühe ist nun fertig und kann durch ein Sieb in einen zweiten Topf abgeseiht werden. Die Brühe mit Sojasauce und Sake abschmecken. Den Topf auf kleinster Hitze stehen lassen, damit die Brühe nicht erkaltet.


Vegetarische Ramen Schritt 7 Nudeln kochen

7. Schritt

In einem weiteren großen Topf Wasser für die Ramen Nudeln (pro Portion Nudeln einen Liter Wasser) zum Kochen bringen. In das kochende Wasser die Nudeln geben und 3 bis 4 Minuten (oder je nach Kochanleitung auf der Verpackung) garen. Danach in ein Sieb abgießen und kurz, aber gründlich mit kaltem Wasser abschrecken.


Vegetarische Ramen Schritt 8 Servieren

8. Schritt

Ramen Nudeln auf Schüsseln aufteilen und mit Brühe auffüllen. Nun die Beilagen darauf verteilen und mit allen Toppings garnieren.


Vegetarische Ramen Schritt 9 Fertig

9. Schritt

Heiß servieren und mit Stäbchen essen sowie die Brühe direkt aus der Schüssel schlürfen. Fertig – Itadakimasu!


Vegetarische Ramen Titelbild

Hast du Lust, noch andere leckere Rezepte mit Ramen Nudeln kennen und lieben zu lernen? Hier findest du meine beliebtesten Ramen Rezepte:

JETZT MITMACHEN!

Die 1mal1japan Community wartet auf dich!

Folge uns und teile deine Koch-Kreationen mit #1mal1japan auf:

5 Kommentare zu „Vegetarische Ramen Nudelsuppe mit Dashi, Gemüsebrühe & Kimchi“

  1. Erstmal großes Lob von meiner Seite für diesen wunderschönen Beitrag,
    Ich liebe ebenfalls die Asiatische Küche .
    Bin ebenfalls verliebt in die Japanische Kultur und in das Essen dieses Landes .
    Es ist immer wieder schön zu sehen das sich Blogger wie du an die arbeit machen damit auch der Rest der Welt von den Genüssen dieser Köstlichkeiten Erfahren .

    Die Liebevolle Gestaltung deiner Seite ist ein wahrer Hingucker

    Mach weiter so !

    Liebe Grüße : Food Blog 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb
Scroll to Top