Ozoni

[japanische Neujahrssuppe]

Ozoni ist eine traditionelle japanische Suppe mit Gemüse und Mochi (süße Reiskuchen). Sie wird auf Grundlage einer leichten Dashi Brühe zubereitet und besitzt zusammen mit dem klein geschnittenen Gemüse und den süßen, gerösteten Mochi einen tiefen Geschmack.

Üblicherweise wird diese klare Suppe am Neujahrstag bereits zum Frühstück gegessen. Zu der Suppe wird am 1. Januar (auch Oshogatsu genannt) meistens unter den Erwachsenen ein kräftiger Schluck Toso, einem gewürzten Sake, gereicht.

Die Rezepte für die Ozoni-Suppe unterscheiden sich je nach Region und Familie. Als Grundlagen werden klare Fischbrühen, aber auch Miso-basierte Suppe genutzt. Auch bei der Wahl der Mochi gibt es Unterschiede. Es gibt quadratisch gebackene Mochi, runde frische, ganz weiche oder sogar Mochi mit Anko (süße rote Bohnen) im Inneren!

Grundsätzlich gilt, dass hier jeder sein individuelles Rezept kreieren kann! Dieses hier ist eine tolle und gesunde Idee für kältere Tage im Herbst und Winter.

Ozoni Titelbild

Viel Spaß beim Ausprobieren des Rezepts „Ozoni – klare Suppe mit Gemüse und Mochi“:

Ozoni Titelbild

Ozoni – japanische Neujahrssuppe

für 3 Personen | 15 Minuten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Ozoni ist eine traditionelle japanische Suppe mit Gemüse und Mochi (süße Reiskuchen). Sie wird auf Grundlage einer leichten Dashi-Brühe zubereitet und besitzt zusammen mit dem klein geschnittenen Gemüse und den süßen, gerösteten Mochi einen tiefen Geschmack.


Zutaten (3 Personen)

700 ml Dashi Brühe
100 g Rettich(z. B. Daikon Rettich)
2 Möhren
1 EL Sojasauce
1 EL Sake
1/4 TL Salz
6 Mochi (Reiskuchen, am besten mit einer festen Konsistenz)
Frühlingszwiebeln


Zubereitung (15 Minuten)

ozoni-nach-kanto-art-zutaten

1. Schritt

Zutaten für die Ozoni nach Kanto-Art bereitlegen.


ozoni-nach-kanto-art-schritt-1-gemuese-schneiden

2. Schritt

Dann den Rettich (am besten der Sorte Daikon) und die Möhren in feine Streifen schneiden.


ozoni-nach-kanto-art-schritt-2-dashi-und-gemuese-kochen

3. Schritt

Anschließend bei mittlerer Temperatur die Dashi-Brühe in einem Topf aufkochen lassen und die Rettich- und Möhrenstreifen mit hineingeben. Die Suppe solange köcheln, bis das Gemüse gar ist.


ozoni-nach-kanto-art-schritt-3-mochi-backen

4. Schritt

Auf einem Grill oder alternativ einem Toaster die süßen Mochi ungefähr 5 Minuten von beiden Seiten backen, sodass sie leicht gebräunt sind.


ozoni-nach-kanto-art-schritt-4-wuerzen

5. Schritt

Sobald das Gemüse in der Suppe weich gekocht ist, Sojasoße, Sake und Salz und umrühren – abschmecken und eventuell nachwürzen.


ozoni-nach-kanto-art-schritt-5-servieren

6. Schritt

Das Gemüse vorsichtig aus dem Topf heben, in kleine Suppenschüsseln füllen und jeweils zwei gebackene Mochi oben drauf platzieren. Dann die Suppe am Rand einfüllen. Zum Schluss mit den in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln garnieren. Fertig – Itadakimasu!


Die passenden Zutaten einkaufen:

Sojsauce – japanische Koikuchi Shoyu (von Yamasa kaufen)
Sake – Junmai Nihonshu (von Ozeki kaufen)
Dashi Brühe – japanische Brühe (von Shimaya kaufen)


JETZT MITMACHEN!

Die 1mal1japan Community wartet auf dich!

Folge uns und teile deine Koch-Kreationen mit #1mal1japan auf:


* 1mal1japan.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top